Wandern: Die schönsten Touren in Niederösterreich

Nicht erst seit Corona boomt Wandern in Niederösterreich – aber die Krise hat die Lust auf Erlebnisse und Abenteuer am Berg noch gesteigert. Kein Wunder: Niederösterreich hat für Naturliebhaber und Wanderbegeisterte allerhand zu bieten. Die Hohe Wand ist so etwas wie eine Hot Spot in der blau-gelben Bergwelt, und trotz Mautstraße und Skywalk auch ein Dorado für intime Erlebnisse. Die scheuen Gämsen muss man sich schon verdienen, die Steinböcke haben dagegen kaum Berührungsängste.  Besonders schöne Aufstiege sind die Völlerin, die Krumme Ries, der Springlesssteig und das Zahmes Pechersteiglein.

Hot Spot Schneeberg

Ein anderer Hot Spot gleich gegenüber ist der Schneeberg. Aber Achtung: Dieser erlebt an schönen Tagen die moderne Völkerwanderung. Wer den Berg in allen Facetten erleben möchte sollte den Gipfel sein lassen und weiter unten bleiben. Der Nördliche Grafensteig von der Station Baumgartner bis zum Almreserlhaus ist in vier Stunden durchgangen und bietet auf ca. 1400 Meter Seehöhe alles, von Fels bis Wiese, von Latschen bis Schotterrinnen. Imposant: die Breite Ries.

Felsiger Klettersteig

Schöne Aussichten, tolle Wanderungen

Auch der Wechsel hat viel mehr zu bieten als die Erlebniswelten St. Corona und Mönichkirchen. Ein Traum ist der Wildwasserweg in Mariensee, auch mit ganz kleinen Kindern. Sind diese größer, geht‘s auch weiter zur Marienseer Schweig oder zum HochwechselLängere Anfahrtswege müssen sich auch lohnen, und dies trifft für viele Ausflugsziele in den Gutensteiner Alpen und im Traisental zu. Der Unterberg ist aus allen Himmelsrichtungen erreichbar, der Gipfelsieg eine Ausssichtswucht! Besonders schön ist die Wanderung über Bettelmannkreuz und Kirchwaldberg.

Beeindruckendes Panorama

Beeindruckend ist auch das Panorama vom Türnitzer Höger, der mit der Türnitzer Hütte, der Gschwendthütte und der Zdarskyhütte gleich drei Ausflugsziele bietet, die (an Wochenenden) Hüttenzauber pur bieten. Dazwischen liegt auch noch die herrliche Reisalpe (ideal von Kleinzell, Auffahrt bis zur Ebenwaldhöhe möglich) und wenn‘s kurz sein soll, die kuriose Arnstein-Nadel bei Maria Raisenmarkt in Nachbarschaft des bekannten Peilsteins.

Autor: Andi Dirnberger, 05.10.2020