Letztes Match für Matthias Dollinger

Der Klagenfurter Matthias Dollinger beendete seine Fußballkarriere bei einem Benefizspiel in der St. Veiter Jacques Lemans Arena. Er erhielt die Dank- und Anerkennungsurkunde der Stadt Klagenfurt.
Autor: Pia Kulmesch, 30.09.2022 um 10:25 Uhr

Mit dem Meistertitel mit dem GAK, der Champions League mit Rapid und acht Länderspielen kann der Klagenfurter Fußballprofi Matthias Dollinger auf eine beachtliche Karriere zurückblicken. Sein letztes offizielles Spiel absolvierte er für den ASK in der Unterliga. Mit einem Benefizspiel verabschiedete sich der Sportler nun. Bei dem Spiel trafen die „Kärntner Fußballschiedsrichter & Friends“ auf die „Fußball Soccer Evergreens“. Gemeinsam mit dem Kärntner Bundesligaschiedsrichter Thomas Fröhlacher wurde in der Jacques Lemans Arena in St. Veit für die Opfer aus der Ukraine gespielt. Am Spiel beteiligten sich auch viele Kärntner Fußball-Legenden.
Im Zuge des Wettkampfs für den guten Zweck wurde Dollinger für seine außerordentlichen sportlichen Leistungen durch Bgm. Scheider und Sportreferent Petritz sowie Vizebgm. Liesnig die Dank- und Anerkennungsurkunde der Landeshauptstadt Klagenfurt feierlich überreicht. Geehrt wurde der Ex-Fußballer vor allem für seine positive Einstellung und Vorbildfunktion für den Nachwuchs.