Ungeimpft: ÖSV Slalom-Ass verpasst Weltcuprennen

Gerade im Spitzensport müssen Athleten, die sich nicht impfen lassen wollen, mit Einschränkungen zurecht kommen: Sie verzichten auf Gehalt, müssen in Quarantäne oder können bei Wettkämpfen nicht antreten. So auch Franziska Gritsch, die sich gegen eine Impfung entschieden hat und daher nicht mit dem ÖSV-Team in die USA reisen kann. In Killington stehen ein Riesentorlauf und ein Slalom auf dem Programm. 

In einem emotionalen Posting auf Instagram verkündete die 24-Jährige ihre Entscheidung:

Enttäuschender Saisonstart

Für Gritsch verlief die Saison bisher nicht nach Wunsch. Weder beim Auftakt in Sölden, noch bei den Slaloms in Levi, konnte sich die Tirolerin in den Punkterängen platzieren.

Autor: Patrick Deutsch, 24.11.2021