Turbulenter Olympia-Dienstag: Big Air, Abfahrt, Kombi, Staffel

Wiederholt Anna Gasser ihren Gold-Triumph von 2018? Gibt es das erste Damen-Abfahrts-Gold seit 2006? Gibt es wieder eine Kombinierer-Medaille? Hier im Detail, wann diese Fragen am Olympia-Dienstag beantwortet werden.
Autor: Philipp Eitzinger, 14.02.2022 um 14:27 Uhr

Tag 11 - Dienstag, 15. Febuar

2.30 Uhr

Gasser Time! Als die Kärntnerin vor vier Jahren in Korea ihren Olympiasieg im Big Air holte, ging der Bewerb um 1.30 Uhr unserer Zeit los. Dagegen ist die Beginnzeit von 2.30 Uhr in diesem frühen Dienstag Morgen ja geradezu moderat... Drei Sprünge sind für die zwölf Finalisten zu absolvierern, die zwei besten kommen in die Wertung. Gasser kann voll risikieren, sie muss niemandem mehr etwas beweisen und die extra-breite Schanze neben den Industrie-Kühltürmen lädt zum Attackieren ein. Ideale Voraussetzungen also für einen spekakulären Bewerb mit hohem Daumendrück-Faktor.

4.00 Uhr

Läuft alles nach Plan, ist der Snowboard-Bewerb gerade rechtzeitig vor der Damen-Abfahrt beendet. Downhill-Principessa Sofia Goggia wird sich mit kaputtem Knie über die "Rock" stürzen und versuchen, ihren Erfolg von Pyeongchang 2018 zu wiederholen. Für Österreich gehen neben der Super-G-Silbernen Mirjam Puchner noch Ramona Siebenhofer, Conny Hütter und Tamara Tippler ins Rennen, um die erste ÖSV-Abfahrts-Goldene seit Michaela Dorfmeister 2006 zu erringen. Oder fegt Weltmeisterin Corinne Suter aus der Schweiz zum Sieg?

7.30 Uhr

Norwegen mit den Bö-Brüdern? Russland mit den rasanten Läufern? Schweden mit den guten Schützen? Frankreich mit Dominator Fillon-Maillet? Die Italiener mit den Südtirolern Lucki Hofer und Dominik Windisch? Die Weißrussen, die Ukrainer, die Tschechen? Wie man es auch dreht und wendet: Österreichs Biathlon-Staffel der Herren gehört leider nicht einmal zu den erweiterten Medaillen-Kandidaten. Nach Platz zwei (2010), Platz drei (2014) und Platz vier (2018) wäre ein fünfter Platz 2022 schon ein großer Erfolg. Aber wer weiß, im Biathlon ist immer vieles möglich. Simon Eder, Felix Leitner, Harald Lemmerer und David Komatz werden versuchen, das Staffel-Erbe von Sumann, Landertinger und Mesotitsch anzutreten. ACHTUNG: Wegen der drohenden kalten Temperaturen nach Einbruch der Dunkelheit wurde der Bewerb von 10.00 Uhr auf 7.30 Uhr vorverlegt!

9.00 Uhr und 11.30 Uhr

Die Plätze drei, vier und neun im ersten Einzelbewerb waren ein Statement von den Österreichern. Nun geht es im zweiten Einzelrennen der Nordischen Kombination zunächst von der großen Schanze (9.00 Uhr), ehe die gleiche 10-Kilometer-Runde wie letzten Mittwoch zu absolvieren ist. Der Weltcup-Führende Johannes Lamparte und der mit Bronze dekorierte Lukas Greiderer gehören natürlich wieder zum ganz engen Favoritenkreis, die Konkurrenz wird aber härter sein: Jarl-Magnus Riiber und Eric Frenzel, die nach positiven Corona-Tests in Quarantäne gesessen sind, sind seit Montag wieder "frei".

Alle Entscheidungen am Dienstag

Snowboard Frauen Big Air (2.30 Uhr). Freestyle Frauen Slopestyle (2.30 Uhr). Alpin Frauen Abfahrt (4.00 Uhr). Snowboard Herren Big-Air (6.00 Uhr). Nordische Kombination Großschanze (Springen 9.00 Uhr, Langlauf 12.00 Uhr). Eisschnell Teamverfolgung Frauen und Männer (9.20 Uhr bzw. 9.40 Uhr). Biathlon Herren Staffel (10.00 Uhr). Bob Herren Vierer (4. Lauf 14.50 Uhr).