Respekt: Lindsey Vonn bezwang die Streif bei Nacht

Als erste Frau in der Geschichte des alpinen Skisports absolvierte die 82-fache Weltcupsiegerin die anspruchsvollste Abfahrt der Welt – und das bei Flutlicht!
Autor: Stefan Kohlmaier, 20.01.2023 um 16:44 Uhr

Lindsey Vonn zählt du den erfolgreichsten Skirennläuferinnen aller Zeiten und hat während ihrer aktiven Karriere jeden nur erdenklichen Meilenstein erreicht: von dem Gesamtweltcupsieg bis hin zu Goldmedaillen bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Eines ihrer größten sportlichen Ziele blieb für sie jedoch unerreichbar – die Teilnahme an dem mythenumrankten Hahnenkammrennen in Kitzbühel, da auf der Streif ausschließlich Männerbewerbe ausgetragen werden.

Niemals aufgeben

Da aufgeben für die mittlerweile 38-jährige US-Amerikanerin allerdings noch nie eine Option darstellte, weigerte sie sich standhaft, ihren großen Traum zu begraben und konnte sich ihn nun tatsächlich noch erfüllen. Trainiert von dem Kitzbühel-Sieger 2003, Daron Rahlves, und ausgestattet mit den Rennskiern des US-Stars Ryan Cochran-Siegle, bezwang sie die legendäre Abfahrt als erste Frau der Geschichte und wagte dieses Unterfangen zudem bei ausschließlich von Flutlicht erhellter Dunkelheit.

Für ihre verstorbene Mutter

Für den selbsternannten Adrenalinjunkie stellte der Ritt eine faszinierende, leicht furchteinflößende Grenzerfahrung dar. Inspiriert wurde sie dazu von ihrer Mutter Linda, die vergangenen August verstorben war und laut ihrer Tochter in Kitzbühel wie ein Schutzengel über sie gewacht hat.

Wer Lindsey Vonns abenteuerlichen Ritt auf dem Hahnenkamm miterleben möchte, bekommt hier die Gelegenheit dazu.