Kurios: Lustenau-Fans bezahlen Innsbrucks Auswärtsfahrt

Die Tiroler haben keine Zulassung für den kommende Saison erhalten, der Profi-Betrieb wird nach der Saison beendet, ein völliger Neustart steht an. Für Wacker sind die letzten beiden Spiele der Saison – am Freitag auswärts bei Mittelständler St. Pölten und dann daheim gegen den Vorletzten Dornbirn – völlig bedeutungslos. Genau wie beide Spiele auch keinen direkten Einfluss auf den Kampf um den Aufstieg.

Diesen machen sich Austria Lustenau und der knapp dahinter liegende FAC unterneinander aus. Und doch ist es für Lustenau von entscheidender Bedeutung, dass Wacker die beiden Spiele noch absolviert.

Denn wenn Innsbruck vor Saisonende aus dem Spielbetrieb aussteigt, fallen alle Saisonresultate der Tiroler aus der Wertung. Weil Lustenau sechs Punkte gegen Wacker geholt hat, der FAC aber nur vier, wären die Vorarlberger plötzlich hinter den Wienern!

Deshalb, so berichtet der Kurier, haben Lustenau-Fans Geld gesammelt, um Wacker die Auswärtsfahrt nach Niederösterreich zu finanzieren. Denn es ist egal, wer das Match für Innsbruck bestreitet – und wenn es nach den diversen kurzfristigen Spielerabgängen die U-17 ist – es ist für Lustenau nur wichtig, DASS es bestritten wird. Schließlich geht es für die Vorarlberger 22 Jahre nach dem letzten Bundesliga-Abstieg darum, endlich den langersehnten Aufstieg zurück in die Bundsliga zu schaffen...

Autor: Philipp Eitzinger, 11.05.2022