Stadion-Auftritt: Putin trug sauteure Designerjacke

Wladimir Putin trat in einem Moskauer Stadion vor Tausenden jubelnden Russen auf. Aufsehen erregte auch die Jacke die er trug.
Autor: Brigitte Biedermann, 21.03.2022 um 14:11 Uhr

Kürzlich hielt Wladimir Putin eine Rede vor Zehntausenden demonstrativ jubelnden Menschen im Moskauer Luschniki-Stadion. Ziel des Auftritts: Positive Stimmung für seine "spezielle Militäroperation" zu verbreiten. Doch der Auftritt wurde zu einem PR-Debakel: Mitten in seiner Rede riss die Übertragung des Staatsfernsehens ab. Erst nach mehreren Minuten wurde die Berichterstattung fortgesetzt. Und: Gerüchte wurden verbreitet, dass die jubelnden Massen von Firmen und Fabriken mit Bussen ins Stadion gekarrt wurden. 

Putin setzt auf Made in Italy

Neben der TV-Panne sorgte Putin aber auch mit seinem Outfit für Aufregung. Der russische Präsident trug nämlich einen dunkelblauen Daunenmantel des italienischen Luxuslabels Loro Piana. Der aus einer exklusiven Selektion der feinsten Wolle der Welt gefertigte Mantel, wie auf der Homepage von Loro Piana zu lesen ist, kostet rund 13.000 Euro. Aktuell gibt es bei Loro Piana die Kurzversion der Jacke zu kaufen, um wohlfeile 8.800 Euro. Auch ein ähnlicher Pullover - nur ohne Rollkragen - ist bei Loro Piana derzeit um 3.800 Euro zu haben.

Jacke von Loro Piana

"Aus menschlicher Sicht peinlich"

Auf Social Media überschlugen sich daraufhin die Meldungen und Boykottaufrufe gegenüber des Unternehmens. In einer Petition wurde Loro Piana aufgefordert, sich vom russischen Präsidenten zu distanzieren. Jetzt bezog Firmenchef Pier Luigi Loro Piana gegenüber der italienischen Zeitung "La Repubblica" Stellung: "Es ist eine Angelegenheit, die aus menschlicher Sicht etwas peinlich ist. Die Gruppe, zu der Loro Piana gehört, hat aber alle Sanktionen ergriffen, um sich von der menschlichen Tragödie, die wir erleben, zu distanzieren und sich mit den europäischen Positionen zu solidarisieren", so der Chef.

Firmenchef fühlt sich nicht schuldig

Die Marke zählt zum französischen Konzern LVMH, zu dem auch Luxusmarken wie Louis Vuitton, Givenchy, Fendi und Rimowa gehören. "Wir haben uns klar auf eine Seite gestellt. Ich fühle mich nicht schuldig wegen der Jacke, die er auf der Bühne getragen hat, aber ich denke, Putin sollte über das Blutbad nachdenken, das er dem ukrainischen Volk zufügt", so der Chef der Luxusmarke. Loro Piana hat alle ihre Lieferungen sowie ihre Boutiquen in Russland auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Dass Wladimir Putin gerne im Luxus schwelgt beweist auch sein fahrbarer Untersatz. Der kostet unglaubliche 168 Millionen Euro. Mehr dazu lesen Sie hier.