Sarah Connor: Weihnachten mit ukrainischer Familie

Die Sängerin lässt seit März eine geflüchtete Familie aus der Ukraine bei sich wohnen.
Autor: Teresa Frank, 30.11.2022 um 12:16 Uhr

Sarah Connor spricht im Interview mit der „Bunte“ über ihre Weihnachtspläne. Dieses Jahr erwartet sie ein ganz besonderes Fest, denn gefeiert wird bei den Connors zu Hause mit einer ukrainischen Flüchtlingsfamilie, die seit März bei ihnen wohnt. 

Gastfamilie als Bereicherung

Bei der Entscheidung, die Familie aufzunehmen, hatte Sarahs Ehemann übrigens kein Mitspracherecht, wie sie erklärt. „Solche Aktionen sind immer meine Idee. Meinem Mann bleibt nichts anderes übrig, als mitzuziehen“, sagt sie. Sie halte ihre neuen Mitbewohner für eine Bereicherung für ihre Kinder. „Ich bin froh, wenn wir der Familie ein Zuhause und ein gemütliches Zusammensein schenken können“, erzählt sie. „Wir reden darüber, was wir uns zu Weihnachten wünschen. Plötzlich ist nicht mehr das neue Smartphone das Wichtigste, sondern es geht mehr um das Zusammensein und jemandem ein Zuhause und ein wohliges Gefühl zu geben“, fügt die Sängerin hinzu.