Sie will ihr Kind in der Wildnis zur Welt bringen

Die gebürtige Brasilianerin (38) war Sängerin der Band Hot Banditoz, arbeitete als Fitnesstrainerin und saß in der DSDS-Jury. Sie war am roten Teppich zuhause. Ihr Verlobter ist der 36-jährige Roman Weber, Abenteurer und Stiefsohn des Menschenrechtlers Rüdiger Nehberg. Seine Welt: Die Wildnis! 

Ungleiches Paar - große Liebe

In einem Interview mit der Zeitschrift "Bunte" gaben die beiden jetzt ihre Verlobung bekannt und dass sie ein Baby erwarten. Das besondere daran: Sie wollen das Baby gemeinsam in einer Holzhütte in Lappland auf die Welt bringen.

Seelenpartner kennengelernt

Kennengelernt haben sich die beiden bei einem Abendessen von Romans Schwester. Danach flog sie nach Portugal und er nach Schweden. Doch die Begegnung ließ die beiden nicht los und so stieg Fernanda in den Flieger nach Schweden, um Roman zu besuchen.

Das Abenteuer ihres Lebens

Dort bekam sie einen Crash-Kurs in Sachen Wildnis: Feuer machen, Kanu lenken und Fische fangen. Es folgten zehn Tage zu zweit in Lappland: "Wir waren tagsüber wandern, nachts haben wir bei minus vier Grad im Tipi geschlafen und dort Feuer gemacht", erzählte Fernanda Brandao der Bunte.

Geburt in einer Holzhütte in Lappland

Ein Jahr nach ihrem Kennenlernen wurde Fernanda in Lappland schwanger, deshalb will sie auch ihr gemeinsames Baby dort in einer Holzhütte zur Welt bringen. "Unser Baby wird ein Nomaden-Baby". Ihr Verlobter ergänzt: "Fernanda und ich wollen beide nicht sesshaft werden. Wir werden wie Nomaden leben und schauen, wo uns das Leben so hinführt." 

 

Autor: Brigitte Biedermann, 03.12.2021