Volvo Neuheiten 2022: C40 und XC40 fahren vor - die Schwedenbomben!

Der Crossover C40 ist das zweite rein elektrisch betriebene Modell von Volvo. Dieser ist zudem online orderbar. Der XC40 kommt bereits im zweiten Quartal dieses Jahres. Ende des Jahres stellt Volvo übrigens den Nachfolger des großen SUV XC90 vor.
Autor: Werner Christl, 10.02.2022 um 19:22 Uhr

Volvo macht den nächsten Schritt in eine emissionsfreie Zukunft: Mit dem seit Jahresbeginn ausschließlich online erhältlichen Volvo C40 Recharge hat der schwedische Premium-Automobilhersteller nun ein zweites Elektroauto im Portfolio. Das 4,43 Meter lange Crossover-Modell verbindet dabei die Vorteile eines SUV mit einem dynamischen Design mit Coupé-artiger Dachlinie. Vertrieben wird der C40 auch online. Zwei Elektromotoren bringen den Crossover binnen 4,7 Sekunden auf Tempo hundert. Der 78 Kilowattstunden große Akku kann innerhalb von rund 40 Minuten auf 80 Prozent der Kapazität geladen werden. Typisch Volvo sind auch die Sicherheitsfeatures, die umfangreich sind und unter anderem eine 360-Grad-Kamera inkludieren. Der Einstiegspreis des 4,43 Meter langen Crossovers beläuft sich auf 56.250,- Euro, die Aufpreisliste hat Volvo bewusst kurz gehalten. Produziert wird der C40 im belgischen Gent.

Klimaneutralität. Volvo hat sich in Sachen Elektrifizierung ambitionierte Ziele gesteckt. Ab 2030 wollen die Schweden nur noch Elektroautos verkaufen – dies ist eine der ehrgeizigsten Elektrifizierungsstrategien in der gesamten Automobilindustrie. Zudem will Volvo bis 2040 ein klimaneutrales Unternehmen sein.

Volvo C40

Foto: ©Volvo

Volvo C40. Im Interieur profitieren Insassen von einer SUV-typisch erhöhten Sitzposition. Modellspezifische Farb- und Dekorelemente geben Spielraum zur Individualisierung. Als erstes Modell der Schweden verzichtet der Volvo C40 Recharge dabei gänzlich auf Leder. Wie schon der Volvo XC40 Recharge Pure Electric fährt auch das zweite vollelektrische Modell mit dem gemeinsam mit Google entwickelten Infotainment-System auf Android-Basis vor. Kunden können so Dienste wie Google Maps, Google Assistant und den Google Play Store nutzen. Ein unbegrenztes Datenvolumen sichert jederzeit Konnektivität, Software-Updates erfolgen drahtlos „over the air“.

Der Einstieg in die Volvo-Welt gelingt mit dem XC40. Diesen gibt es in mehreren Motorvarianten, unter anderem war der XC40 das erste rein elektrisch betriebene Fahrzeug der Schweden. Der C40, der seit Jahresbeginn erhältlich ist, ist das zweite E-Modell. Übrigens soll bereits 2025 weltweit jedes zweite verkaufte Volvo-Modell rein elektrisch unterwegs sein und der Rest auf Hybride entfallen. Die 60er-Baureihe besteht aus der Limousine S60 (links unten), dem Kombi V60, auch als V60 Cross Country (unten) und als SUV XC60. In der teuersten Baureihe finden sich S90, V90, V90 Cross Country und XC90.

Der XC40 kommt im 2. Quartal 2022.

Foto: ©Volvo