Toyota Neuheiten 2021 - Stark mit Strom

Seit der Einführung des ersten Prius noch vor der Jahrtausendwende ist Toyota einer der weltweiten Vorreiter im Bereich der Hybridantriebe – und auch über zwei Jahrzehnte später bauen die Japaner diese Rolle weiter aus. In Österreich sind mittlerweile über 60% aller verkauften Toyota elektrifiziert, erst im vergangenen Jahr kam die Neuauflage des Kleinwagen-Beststellers Yaris auch in einer Hybrid-Variante auf den Markt. 2021 folgen weitere Teilzeit-Stromer: Das siebensitzige SUV Highlander, die erneuerte Bestseller-Limousine Camry und das City-SUV Yaris Cross gehen ebenfalls mit Hybridantrieb ins Rennen um die Gunst der umweltbewussten und innovationsorientierten Käuferschaft. Der Kompakt-SUV-Klassiker RAV4 kommt im Herbst sogar als Plug-in-Hybrid.

Auf Innovationskurs
Apropos Innovation: Bei anderen alternativen Antrieben gibt Toyota ebenfalls Gas. Mit der zweiten Generation des Mirai sorgen die Japaner dafür, dass auch die Brennstoffzellentechnologie nicht auf der Strecke bleibt. Die Limousine basiert jetzt auf Toyotas modularer GA-L-Plattform und bietet Platz für fünf Passagiere, mit einem neu entwickelten Antriebssystem, einer deutlich gestiegenen Reichweite, mehr Sicherheit und dynamischen Fahrleistungen peilt Toyota mit der zweiten Generation gleich eine Verzehnfachung der weltweiten Mirai-Auslieferungen an. Dass die Entwicklungssprünge des Wasserstoff-Fahrzeugs einen gegenüber der vorigen Generation knapp 20 Prozent günstigeren Verkaufspreis ermöglichen, wird bei der Erreichung dieses Ziels bestimmt nicht schaden.

Toyota Highlander

Europa-Premiere für den XL-Hybrid: Der Highlander ist mit Platz für sieben Personen und bis zu 1.909 Liter Kofferraumvolumen Toyotas größtes SUV. Der Hybridantrieb der vierten Generation mit AWD-i-Allradsystem bietet eine Systemleistung von 182 kW/248 PS und 2,0 Tonnen Anhängelast.

Toyota Camry Hybrid

Beim Camry wurde in Sachen Design und Sicherheit nachgeschärft. Die wichtigsten Änderungen: Eine dynamischere Frontpartie, neue Lackierungen, ein 9-Zoll-Touchscreen sowie das erweiterte Toyota Safety Sense Paket. Unverändert bleibt der 2,5-Liter-Hybridantrieb mit 160 kW/218 PS.

Toyota Yaris Cross Hybrid

Mit dem Yaris Cross ergänzt Toyota seine Modellpalette um ein kleines Hybrid-SUV. Obwohl der Cross höher, breiter und länger ist als der „normale“ Yaris, bleiben die Abmessungen kompakt. Mit erhöhter Bodenfreiheit und intelligentem Allradsystem fühlt sich der Neue aber nicht nur in der Stadt wohl.

Toyota Mirai

Der Toyota Mirai geht in die nächste Runde: Für die zweite Generation wurde das Brennstoffzellensystem der Limousine neu konstruiert, zudem erlaubt die modulare GA-L-Plattform die Integration eines dritten Wasserstofftanks, der die Reichweite um 30 Prozent auf bis zu 650 Kilometer erhöht.

Modellstarts 2021

Februar: Toyota Mirai
März: Toyota Highlander Hybrid
Frühjahr: Toyota Camry Hybrid
September: Toyota Yaris Cross Hybrid
Herbst: Toyota RAV4 Plug-in-Hybrid

Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 15.02.2021