Skoda Vision GT: Man darf auch mal träumen...

Wenn man Designern etwas freie Hand lässt, lassen diese gerne die „Sau“ raus. Fest steht: Die Studie des Skoda Vision GT lässt kein Schwein kalt!
Autor: Werner Christl, 22.09.2022 um 13:48 Uhr

Elektrosportwagen

Die hier gezeigte Studie des Skoda Vision GT soll an den Skoda 1100 OHC aus dem Jahr 1957 erinnern. Ein Zweisitzer mit 92 PS und einem echten Benziner ohne Kat und Abgasreinigung, die zu dieser Zeit so etwas wie eine Utopie war. Der „Nachfolger“ fährt logischerweise rein elektrisch vor und zwei Personen werden wohl auch nicht Platz finden, denn der Vision GT ist als Einsitzer ausgelegt. Die Designer wünschen sich ein abgeflachtes Karbonlenkrad mit Bildschirmleisten. Nachdem auf eine ordentliche Windschutzscheibe verzichtet wurde, nimmt der zukünftige Fahrer einen Helm mit. Wichtige Infos werden dann direkt auf das Helmvisir projiziert. Wer die Studie sehen möchte, muss nach Brüssel pilgern. Dort findet im Design Museum  die Ausstellung „Design und Transformation“ statt.