Was der Philosoph Ludwig Wittgenstein mit Flugtechnik zu tun hat

In der Schule geht es nur selten um Aerodynamik und Philosophie, in der Flugschule dafür umso mehr. Zum Glück! Denn die Entdeckungen sind mehr als faszinierend.
Autor: Julia Deutschmann, 03.12.2021 um 14:10 Uhr

Wussten Sie, dass das Patent für den Propeller von einem österreichischen Philosophen entwickelt worden ist? In der Tat war es niemand Geringerer als Ludwig Joseph Johann Wittgenstein, der die Luftfahrt mit seiner Erfindung einen entscheidenden Schritt weiterbrachte. Kein Mann der großen Worte, aber ein Mann der großen Gedanken.

Grenzen überwinden

Es ist wohl kein Zufall, dass sich gerade Philosophen häufig zur Luftfahrt hingezogen fühlen. Auch, wenn Aerodynamik und Philosophie auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam haben, erfordern beide unbändigen Schöpfer,- Abenteuer-, und Entdeckergeist! Den Drang, das Unmögliche zu verwirklichen. Immerhin ist es noch nicht lange her, als der Traum vom Fliegen unerreichbar schien. Viele der größten Denker vergangener Zeiten versuchten sich daher sowohl in Mathematik, Technik und Naturwissenschaften, um die Grenzen zu höheren Sphären zu überwinden. Buchstäblich ebenso wie im übertragenenen Sinn.

Im Cockpit eines Flugzeugs bei Nacht | Credit: iStock.com/Takosan

Faszination Aerodynamik

Aerodynamik ist die Lehre von „der beweglichen Luft“. Auch die Philosophie bemüht sich darum, stets in Bewegung zu bleiben. Ludwig Wittgenstein gelang es, das Beste aus beiden Strömungen miteinander zu verbinden. Mit nur wenigen Worten revolutionierte er den Blick auf die Sprache. Mit seinem Propeller revolutionierte er die Luftfahrt. Allein das zu wissen, freut mich, die ich Philosophin und Pilotin bin, umso mehr! Jedesmal, wenn ich während eines Fluges die Welt von oben sehe, reichen meine Worte nicht aus, um meine Faszination am Fliegen zum Ausdruck zu bringen. Also besinne ich mich auf Wittgensteins Schlusssatz aus seinem weltberühmten "Tractatus logico-philosphicus": „Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.“

Zur Autorin

Als Philosophie-Absolventin weiß Passion Author Julia Deutschmann, wie es sich anfühlt, gedanklich abzuheben und die Welt von oben zu betrachten. Seit sie ihre Leidenschaft fürs Fliegen entdeckt hat, hat das Wort „abheben“ für sie eine neue Dimension erreicht. Auf www.weekend.at erzählt sie von ihren Flugabenteuern. Alles anschnallen bitte!