Aufblasbares Wohnmobil? Bürstner Lyseo Gallery TD

Als vor etwa einem Jahr der Lyseo Gallery TD als Showcar erstmals gezeigt wurde, hätte wohl kaum jemand gedacht, dass dieses „aufgeblasene“ Wohnmobil in Serie geht. Tatsächlich ist dies nun Realität. Wir werfen einen Blick auf den Sonderling.
Autor: Werner Christl, 30.08.2022 um 06:06 Uhr

90 Sekunden - fertig!

In nur 90 Sekunden bläst ein Kompressor die zweite Etage des Wohnmobils auf. Während der Fahrt wird der Zusatzschlafraum geschlossen gehalten. Wäre auch unmöglich, derart aufgeblasen wie ein Schrankwand unterwegs zu sein. Der so geschaffene Schlafraum hat eine Höhe von immerhin 110 Zentimetern. Das knapp sieben Meter lange Wohnmobil wird dadurch stolze 3,7 Meter hoch, was beim Stehen unter Bäumen vielleicht doch zu Problemen führen kann. Stellt sich die Frage, wie man in solch schwindlige Höhen vordringen kann. Bürstner spendiert dazu eine fest eingebaute Treppe. Der aufblasbare Alkoven wurde speziellen Tests unterzogen. So hält dieser 120 km/h Windstärke, 1,5 Meter Schneelast aus. Temperaturen von -30 bis 80 Grad solle die aufblasbare Höhle wegstecken. Ob die Camper das ebenfalls aushalten, ist eine andere Frage.

Foto: ©Bürstner

Ausstattung

Insgesamt gibt es vier gurtgesicherte Sitzplätze und vier Schlafplätze. Weiters gibt es einen 138-Liter-Kompressorkühlschrank, ein Badezimmer sowie eine L-Sitzgruppe. Wer möchte, kann sogar eine Backofen in der Küche ordern.