Wohntraum in Farbe

Kräftige Primärfarben, starke Kontraste oder doch lieber zarte Nuancen? Farben sorgen nicht nur für ein stylishes Interieur, sondern wirken sich stark auf unser tägliches Empfinden in unseren eigenen vier Wänden aus.
Autor: Magdalena M. Fuchs, 13.10.2022 um 14:09 Uhr

Farben begleiten uns überall. Sie beeinflussen unsere Stimmung, bestimmen die Mode, werden seit Jahrtausenden natürlich hergestellt und umgeben uns täglich. Beim Wohnen spielen Farben eine wichtige Rolle: Die Auswahl der Wandfarbe, Nuancen der Dekoration, Helligkeit und Dunkelheit sowie Farbintensität und Kombinationen schaffen unfassbar viele Möglichkeiten, um sein Eigenheim ganz persönlich zu gestalten. Jede Farbe erweckt Emotionen und Stimmungen im Raum: Blau schafft Weite, Grün beruhigt, Rot inspiriert und Gelb verschafft gute Laune. Gleiche Farbtöne in einem Raum erzeugen ein harmonisches Raumgefühl, ein Zuviel an Ton in Ton führt hingegen zu Eintönigkeit. Ob man gleichfarbige Räume und ein Spiel der Nuancen bevorzugt oder doch lieber starke Kontraste zwischen sich im Farbkreis gegenüberliegenden Farben mag, ist ganz dem eigenen Geschmack überlassen. Mit Farbnuancen und auswechselbaren Dekorationsmöglichkeiten wie Vorhängen, Kerzen, Tischdecken und Polsterüberzügen kann im Handumdrehen ein frischer Wind in die eigenen vier Wände gezaubert werden. Besonders wichtig ist es, sich mit Farben zu umgeben, die Geborgenheit vermitteln und in denen man sich wohlfühlen kann. Kräftige Farben und ungewöhnliche Kombinationen sind auf jeden Fall einen Versuch wert! Allerdings sollte immer bedacht werden, dass Wohn-, Ess- und Schlafzimmer Aufenthaltsorte sind, wir dort schlafen, speisen und mit unseren Liebsten Zeit verbringen. Was also kurzfristig als stylish gilt, sollte in jedem Fall langfristig getestet werden. Die Farbtheorie nach Itten unterteilt die Farben in die drei Primärfarben Rot, Gelb und Blau. Alle anderen Farben bestehen aus diesen drei Farben erster Ordnung. Als Sekundärfarben nennt Itten Grün, Violett und Orange. Die Farben der dritten Ordnung sind dann Mischungen aus Primär- und Sekundärfarben.

Rot. Sinnlich, warm und energiegeladen ist die Farbe Rot ein echter Hingucker. Rot als Farbe der Leidenschaft und des Feuers sollte im Wohnbereich gut dosiert und mit Bedacht eingesetzt werden. Die Wärme der Farbe ist besonders bei Teppichen, Kissen und Glasfronten ein Blickfang. Rot eignet sich auch bestens für kontrastreiche Kombinationen, Rot und Blau erzeugen einen extravaganten Look, Rot mit Schwarz wirkt dramatisch, mit Weiß und Gold edel. Die Kombination aus unterschiedlichen Rottönen erzeugt einen modernen Look, Bordeaux wirkt besonders elegant, Altrosa ist zeitlos und feuriges Orangerot bringt Leben ins Haus.

Grün. Natürlich, gemütlich und fein ist die Farbe Grün ein Symbol für Ausgleich und Erholung. Sie erinnert uns an schöne Wälder und bietet optische Erholung. Grün steht in der christlichen Symbolik für Hoffnung und ist die Farbe der Auferstehung. Ob besinnliches Waldgrün, stylishes Retro- Mint oder edles Smaragd: Grün ist nicht nur für Naturliebhaber ein absolutes Muss beim Einrichten. Die Farbe bringt Frische und Natürlichkeit ins Eigenheim. Vollholzmöbel lassen sich wunderbar mit natürlichen Grüntönen kombinieren, ob in der Wandfarbe oder bei den Möbelstücken. Die perfekte Kombi: Zimmerpflanzen zum Beispiel auf einem Vollholzregal mit goldenen Details wie Kerzenhaltern und Übertöpfen – das wirkt stilvoll und heimelig zugleich!

Blau. Beruhigend, frisch und aufgeräumt ist die Farbe Blau ein Evergreen und niemals aus der Mode. Im Meer wie im Himmel ist die Farbe präsent und begleitet uns täglich. Helle Aqua-Töne lassen den Wohnraum sofort sommerlich erstrahlen und bringen Leichtigkeit und Ruhe ins Haus, können aber auch cool und clean wirken. Kräftiges Dunkelblau mit weißem Porzellan wirkt zeitlos edel, royalblauer Satin im Kontrast mit Gelb ist gerade bei Lampen und Stoffbezügen ein echter Hingucker. Ob Kobaltblau, Cyan oder Azur: Die Auswahl der Nuancen ist vielfältig und bietet endlose Kombinationsmöglichkeiten. Blau ist von dezent bis intensiv in allen Räumen ein Klassiker.