Schnee Paradies

Weiße Pracht. Wer im Schnee zu Hause ist, wird sein Glück auf der Turracher Höhe nicht mehr suchen müssen, sondern hat es längst gefunden. Die Vielfalt der Region begeistert Wintersportler, Genießer, Familien und Nachtrodler gleichermaßen: ein Berg voller Möglichkeiten!
Autor: Magdalena M. Fuchs, 29.11.2022 um 17:23 Uhr

An der Landesgrenze zwischen Kärnten  und der Steiermark auf 1.763 Metern  ­Seehöhe – inmitten der Region Nockberge gelegen – beeindruckt das schneesichere Hochplateau mit bis zu 2.400 Meter hohen Gipfeln und dem Naturjuwel Turracher See. Die Vielfalt der Turracher Höhe bietet für Skifahrer und Snowboarder, Langläufer, Winter- wie Schneeschuhwanderer, Spaziergänger, Skitourengeher, Eisläufer und Nachtrodler ein einzigartiges Ambiente. Die weiten, breiten Abfahrten und ­die perfekt präparierten Pisten sowie die ­Überschaubarkeit des Skigebietes machen die Turracher Höhe zu einem einzigartigen Skigebiet.

Magic Moments. Ab auf die Piste und hinein ins Skivergnügen! Das idyllische  Hochplateau gilt als äußerst sonnenreich und schneesicher. Bis zu 43 Pistenkilometer und 16 komfortable Liftanlagen sorgen für grenzenlosen Fahrspaß für kleine und große Gäste. Aufgrund der überschau­baren Größe kommen besonders Familien gerne in das Skigebiet. Kids und Jugendliche erfreuen sich an dem umfangreichen Fun Mountain-Angebot. So erfüllt das Gebiet mit allen Schwierigkeitsgraden – vom ­Rookie bis zum Pro – die perfekten ­Voraussetzungen für einen traumhaften Urlaub mit der ganzen Familie. Alle finden hier die richtige Piste und viel Platz, um ihre eigene Spur im Schnee zu ziehen: ob auf breiten Hängen für Skianfänger oder auf herausfordernden schwarzen Abfahrten für echte Könner.

All in one. Der Winter auf der Turracher Höhe ist so vielseitig und individuell wie seine Gäste. Langweilig wird hier nieman ­ dem. Speed -Fans geben beim Skifahren oder Snowboarden auf den breiten Pisten Gas. Erholungssuchende zieht es zum aus ­ gedehnten Langlaufen auf vier verschiede ­ nen Loipen mit insgesamt fast 20 Kilome ­ tern Länge … oder zum wildromantischen Winter- bzw. Schneeschuhwandern durch tief verschneite Zirbenwälder, Almwiesen und entlang eines der drei zugefrorenen Bergseen. Freundesgruppen können sich beim Eislaufen oder Eisstockschießen auf der Natureisfäche des zugefrorenen Tur ­ racher Sees ausleben. Und Naturfreunde gleiten bei einerromantischen Pferdeschlit ­ tenfahrt durchs winterweiße Paradies.

Familienwanderung. Der 3-Seen-Weg auf  der Turracher Höhe ist im Winter ein beliebter Winterwanderweg. Der Rundweg lässt  sich nicht nur sehen, sondern auch hören,  fühlen und ertasten – und das auf aktive  und interaktive Art. Ein besonderes Erlebnis für Familien, die gemeinsam Zeit in der  Natur verbringen wollen. Dabei sollte man  auch unbedingt einen Besuch im „mythos edelstein“ der Familie Kranzelbinder einplanen. Das ganzjährig geöffnete Museum  liegt direkt am 3-Seen-Rundwanderweg  und sorgt mit seinen Edel- und Schmucksteinen von allen Weltkontinenten sowie  heimischen Raritäten aus dem Alpenbereich  und dem Nockgebiet auf über 500 m² Ausstellungsfläche für ein unvergessliches  Funkeln in den Augen der Besucher.

Actionreich. Das Entertainment-Angebot  lässt die Herzen aller Freerider höherschlagen. Der Snowpark auf der Turracher Höhe  zählt zu den Hotspots der Freestyle-Szene.  Ob Beginner oder Freestyle-Pro: Hier findet jeder die passende Herausforderung.  Es ist genau der richtige Ort für adrenalinsuchende Ski- und Snowboardfahrer, um  neue Moves auszuprobieren. Eine XXL  Funslope am Schafalmsessellift zählt mit  1,5 km zu den längsten Funslopes weltweit. Für noch mehr Speed und Adrenalin ist der Funcross an der Kornockpiste  genau das Richtige. Aber keine Angst: Für  alle, die gerne ein bisschen Abenteuer erleben wollen, aber nicht gleich auf die große  Rampe müssen, gibt es die Family-Line: Flachere Schanzen und Obstacles garantieren  sicheren Freestyle-Spaß für die ganze Familie. Und auch für die ganz Kleinen gibt es  keine Ausrede, dem Schnee fernzubleiben:  Nocky’s WinterZeit bietet eine Kidsslope für  die allerkleinsten Pistenflitzer.

Schlemmen. In den zahlreichen urigen Skihütten begeistern der persönliche Service  und die herzliche Gastfreundlichkeit immer wiederkehrende Familienurlauber und  Tagesgäste gleichermaßen. Bei köstlichen regionalen Schmankerln werden Geschichten erzählt und die müden Muskeln entspannt. Die großen Außen-Terrassen bieten zusätzlich ausreichend Platz, um die Sonnenstrahlen einzufangen und die Kulinarik der Region zu genießen. So geht Winterurlaub!

Snowmobil. Wenn sich die Sonne Richtung Gipfel-Silhouette der Nockberge senkt, steht  auf der Turracher Höhe der Motorschlitten schon bereit. Denn wo tagsüber Langläufer gemächlich ihre Runden drehen, geht es ab 16 Uhr actionreich zu: Mehrere Snowmobile düsen über die Loipen und Forstwege, die durch die gezuckerten Zirbenwälder auf das Hochplateau führen. Dank 180 PS unter der Haube zieht jedes von ihnen fast so schnell vorüber, wie das Adrenalin in die Höhe schießt. Sogar die Kleinen dürfen mit an Bord des Doppelsitzers.

Pistenbutler. Als Markenzeichen der Region stehen die Pistenbutler mit umfangreichem Wissen zur Verfügung und überraschen die Winterurlauber mit besonderen Aufmerksamkeiten. „Seit über 20 Jahren sorgen sich unsere Pistenbutler um das Wohl unserer Gäste. Sie zeigen ihnen die schönsten Plätze, versteckte Wege und urige Hüten“, sagt Mag. Elke Basler, Geschäftsführerin der Turracher Höhe Marketing Gesellschaft. Für alle Übernachtungsgäste in einem der 20 Butler-Betriebe organisieren die Pistenbutler ein abwechslungsreiches Outdoor-Programm: von der  Schneeschuhwanderung mit der ganzen Familie über den 3-Seen-Weg durch die Zirbenwälder bis hin zur Morgenstund-Trilogie inklusive Hüttenfrühstück. Da ist für alle Wintersportbegeisterte etwas dabei.