Stadt oder Land? Die beste Lage für jedes Sternzeichen

Haus mit Garten in der Peripherie oder doch lieber Penthouse-Wohnung im Herzen einer pulsierenden Großstadt? Der kleine Astro-Wohn-Guide für alle Sternzeichen.
Autor: Ute Daniela Rossbacher, 25.06.2022 um 09:15 Uhr

Viel Wahrheit steckt in den Worten "My home is my castle". Denn kaum an einem Ort können wir uns so fallen lassen wie in unseren eigenen vier Wänden, nirgendwo sonst sind die meisten Menschen geborgener.

Wie wohl wie wir uns daheim fühlen, hängt nicht nur von der Einrichtung und Gestaltung unseres Eigenheims ab, sondern auch von seiner Lage. Bis man sein persönliches Traumdomizil ausfindig gemacht hat, können durchaus Jahre ins Land ziehen – nicht nur der finanziellen Ausgangssituation geschuldet, sondern auch den Wohnbedürfnissen, die sich im Lauf des Lebens mehrfach ändern.

Schätzt man in jungen Jahren die Vielfalt und Lebendigkeit belebter Innenstädte, zieht man ab einem gewissen Alter tendenziell die Ruhe eines Vororts oder kleinen Dorfes jeglichem Trubel vor, um eventuell im Alter wieder eine gute medizinische Infrastruktur in Stadtnähe zu bevorzugen.

Junges händchenhaltendes Paar vor ihrem Haus an einem sonnigen Tag | Credit: iStock.com/jacoblund

Immobilien-Guide für Sternzeichen

Astrologen sind jedenfalls überzeugt: Auch die Sterne wirken sich entscheidend auf unsere persönlichen Vorlieben in puncto Wohnlage und Wohnraumgestaltung aus. Eine kleine Orientierungssuche für alle Sternzeichen, die noch auf der Suche nach ihrer Traum-Immobilie sind.

Widder

In der Brust der Widder schlagen zwei Herzen, wenn es um die bevorzugte Wohnlage geht: Da viele von ihnen sehr sportlich, kontaktfreudig und gleichzeitig spontan sind, wissen sie die schnelle Erreichbarkeit ihrer bevorzugten Lokale oder Fitnesscenter zu schätzen. Von daher fühlen sie sich auf großem Raum in zentraler Innenstadtlage wohl. Gleichzeitig treibt sie ihr Drang nach Bewegung an der frischen Luft auch ins Grüne. Da sie ungern Kompromisse eingehen, ist eher davon auszugehen, dass sie früher oder später ihre Stadtwohnung ohne Sentimentalität zu Gunsten eines Häuschens auf dem Land tauschen und - für das Umfeld überraschend - über Nacht vom glühenden Großstadtfan zum leidenschaftlichen Landei mutieren.

Glasfassade eines Hochhauses mit herrlichem Ausblick auf die Großstadt | Credit: iStock.com/Baloncici

Stier

Wenn nicht andere astrologische Einflüsse dagegensprechen, ist es nur schwer vorstellbar, dass Stiere in urbanen Ballungszentren dauerhaft glücklich werden. Dafür sind sie zu naturverbunden und ausgehungert nach Landluft. Wenn noch Bauernhöfe, dichte Wälder und weite Wiesen in der Nachbarschaft zu finden sind, umso besser. In der überschaubaren Welt kleiner Städte mit rustikalem Charme und lauschiger Orte fühlen sie sich geborgen und eins mit sich. Gleichzeitig haben sie auch die nötige Ausdauer und Geduld, ein Haus zu bauen. Dabei packen sie mit ihren vielfältigen praktischen Fähigkeiten auch gerne mit an.

Blick auf ein idyllisch gelegenes Dorf an einem sonnigen Tag | Credit: iStock.com/alexeys

Zwillinge

Die unternehmungslustigen und kulturell aufgeschlossenen Zwillinge brauchen Impulse, um sich lebendig zu fühlen. Ihre Freude, neue Menschen kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln, bewahren sie sich häufig bis ins hohe Alter. Ballungsräume und Wohnungen mit urbanem Chic lassen ihr Herz höherschlagen. Eine Innenstadtwohnung in einem Haus mit einer kontaktfreudigen Nachbarschaft ist für sie der ideale Ausgangspunkt für ihren Alltag. Und da sich viele von ihnen ungern festlegen, ziehen sie Mietverhältnisse, die sie nicht ein Leben lang an ein Wohnobjekt binden, häufig Eigentum vor.

Junge Frau im Home Office auf dem Balkon ihrer Altbauwohnung im Stadtzentrum | Credit: iStock.com/nortonrsx

Krebs

Nur zu gerne ziehen sich Krebse in sich zurück. Das gilt auch in puncto Wohnraum. Ruhige Lage, dunkle Seitengassen, begrünte Innenhöfe – und das alles am liebsten im sanierten Altbau – das kommt ihrer nostalgischen und verträumten Seele entgegen. Haben sie keinen Garten, sollte wenigstens ein Park in der Nähe oder ein Schrebergarten für die Wochenenden verfügbar sein. Denn typische Vertreter dieses Sternzeichens sind mit einem grünen Daumen gesegnet und meisterliche Selbstversorger.

Junge Frau in ihrer Hängematte im Garten | Credit: iStock.com/StudioMikara

Löwe

Ein Hauch von Luxus versetzt Löwen in Hochstimmung. Das gilt nicht nur in puncto Mode, Kulinarik und Lebensart, sondern vor allem für ihr Zuhause. Ob Stadt oder Land – sie schätzen Top-Lagen mit gediegenem Ambiente und ein entsprechendes gesellschaftliches Umfeld. Ihre Wahl fällt, so es laut Online-Bewertungsrechner ihre Finanzen zulassen, bevorzugt auf Dachgeschosswohnungen, die einen traumhaften Ausblick gewähren; bei der Einrichtung Premium-Marken und seltene Deko-Stücke mit Sammlerwert. Leben Löwen in der Stadt, dann gerne in der Altstadt. Alternativ im schmucken Grüngürtel.

Großstadtwohnung mit wandhohen Glasfassenden und traumhaftem Ausblick auf die Skyline | Credit: iStock.com/runna10

Jungfrau

Immobilien sind aus Sicht von Jungfrauen sinnvolle Investitionen mit praktischem Nutzen. Vor diesem Hintergrund fällt ihre Wahl vermutlich auf eine Erstbezugswohnung in einem Parteienhaus oder ein Reihenhaus auf Mietkaufbasis – bevorzugt am Stadtrand oder gleich am Land. Dafür nehmen sie als passionierte Autofahrer, die sie in der Regel sind, auch weitere Pendelstrecken in Kauf. In puncto Einrichtung schätzen sie minimalistische Wohnkonzepte. Dekoration ist in den Augen der sparsameren Vertreter dieses Zeichens unnötige Geldverschwendung. Dann lieber einen kleinen Vorgarten mit Rosen.

Moderne Wohnanlage mit Begrünung an einem sonnigen Tag | Credit: iStock.com/elxeneize

Waage

Lieber eine kleine Wohnung in Top-Lage als eine große in einer wenig gefragten Gegend: Denn der ausgeprägte Sinn für Ästhetik erstreckt sich bei den Waagen auch auf die Umgebung, in der sie sesshaft werden. Gerne richten sie sich stilvoll ein, orientieren sich dabei an gefragten Designern und Innenausstattern. Gefühlte Isolation betrübt sie auf Dauer. Belebte Straßen, Fußgängerzonen, Lokale und Veranstaltungsorte – all das darf gerne in unmittelbarer Nachbarschaft sein. Da haben sie es nach einem Glas Wein beim Italiener nebenan nicht weit nach Hause.

Junge Frau in ihrer Hängematte auf dem Balkon an einem lauen Sommerabend | Credit: iStock.com/mihtiander

Skorpion

Alte Gemäuer, einsame Landstriche, umgeben von Wäldern und Bergen oder nahe eines verborgenen Sees – hinter den Mauern ihrer Häuser oder Wohnungen schirmen sich Skorpione ab, um ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und ungestört in ihrem Ohrensessel in ihren Büchern zu lesen. Sie haben ein Faible für dunkle Hölzer, Wandvertäfelungen und Möbel von antiquarischem Wert. Lässt es sich nicht vermeiden, in Städten zu leben, dann in Seitengassen mit verborgenem Eingang oder stadtauswärts im Grüngürtel. Abgeschiedene Lagen ängstigen sie nicht, im Gegenteil, diese kommen ihrem Bedürfnis nach selbstgewählter Einsamkeit entgegen.

Erleuchtetes Haus bei Dämmerung im Wald | Credit: iStock.com/Lana2011

Schütze

Voller Elan stürzen sich Schützen ins Leben und beschleunigen das Tempo, wenn sie Stillstand orten. Die eigenen vier Wände sind in ihren Augen häufig primär ein Schlafplatz, zu sehr lockt das Leben draußen vor der Tür. Am liebsten würden sie ihr Eigenheim mitnehmen, weil sie sich im Grunde überall gleichermaßen daheim fühlen. Kein Wunder, dass viele unter ihnen ihre Wohnung am liebsten sofort gegen ein transportables Haus oder ein komfortables Campmobil tauschen, um sich einfach dort niederzulassen, wo es ihnen gerade gefällt; oder - wenn es die Finanzen zulassen - mehrere Wohnungen in verschiedenen Städten haben.

Steinbock

Steinböcke definieren sich – ähnlich wie Stiere, Krebse und Jungfrauen – über ihren Besitz. Häufig schon in jungen Jahren sparen sie eisern auf ihr eigenes Haus im Grünen, das gerne in ruhiger Lage liegen kann. Jedenfalls sollte es ein Ort sein, an dem sie als geborene Tierfreunde auch Hunde oder Katzen halten können, ihre Laufstrecke oder Spazierroute direkt vor der Haustür haben und in ihrer Freizeit nach Belieben heimwerken können. Stadtwohnungen fördern auf Dauer eher ihre Einsamkeit und die Distanz zu anderen. In der nahbaren Umgebung eines kleinen Ortes knüpfen sie leichter Kontakte.

Idyllische Gartenterrasse mit Hängeschaukel | Credit: iStock.com/KatarzynaBialasiewicz

Wassermann

In einem Café sitzen und Menschen beobachten, in Buchhandlungen schmökern, sich bestens bei Theaterpremieren unterhalten oder andächtig einem Jazz-Konzert lauschen – Wassermänner suchen Nahrung für Geist und Seele. Naheliegend, dass sie sich daher in größeren Städten mit vielfältigen kulturellen Angeboten wohlfühlen. Am meisten in einem Loft oder Penthouse mit Blick über die Stadt, spiegelt sich darin ihre Sicht auf die Dinge – buchstäblich drüberzustehen und sich nicht in Details zu verlieren. Lassen dies die Finanzen nicht zu, geben sie sich auch mit bescheideneren Wohnverhältnissen zufrieden. Am liebsten in der Umgebung von Straßencafés, Bibliotheken, Parks oder Museen, die rund um die Uhr vielfältige Menschen anlocken.

Wandhohe Fenster eines Hochhauses, die einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Skyline ermöglichen | Credit: iStock.com/Bombaert

Fische

Die Idylle, die Fische im Alltag mitunter vermissen, suchen sie umso mehr in ihren vier Wänden in ruhiger Lage. Städte inspirieren sie, zur Ruhe kommen sie jedoch leichter in der Natur. Auf Sicht gesehen werden sie daher früher oder später auf dem Land landen – in Häusern, die sie sich in liebevoller Kleinarbeit im Lauf der Jahre zu ihrer persönlichen Oase umgestalten oder einer behaglichen Wohnung mit Blick ins Grüne. Das Tüpfelchen auf dem i: ein See in der Nähe, an dessen Ufer sie ihre Seele baumeln lassen können.

Einsam gelegenes Haus im Grünen in idyllischer Lage an einem sonnigen Tag | Credit: iStock.com/krblokhin

Tags