Der ideale Garten für jedes Sternzeichen

Die Zahl der Menschen, die sich ein Haus im Grünen oder wenigstens eine kleine Gartenparzelle wünschen, ist im Lauf der vergangenen fünf Jahre – nicht zuletzt unter dem Eindruck der Corona-Pandemie – massiv gestiegen. Entsprechend auch die Nachfrage nach Hochdruckreiniger und Co. Wer sein Glück im Grünen bereits gefunden hat, steht vor der Frage nach der persönlichen Nutzung und Gestaltung. Wie der ideale Garten aus Sicht jedes einzelnen Sternzeichens aussehen könnte.

Junge Frau entspannt in der Hängematte | Credit: iStock.com/Beli_photos

Widder

Hat sich der umtriebige Widder erst einmal zur Häuslichkeit entschlossen, ist er ganz in seinem Element und scheut keine noch so schwere Arbeit. Im Bestreben, rasch Ergebnisse zu sehen, wird emsig umgestochen, vertikutiert, gedüngt, gesetzt – und geerntet. Sich stundenlang auf der Terrasse untätig unter den Sonnenschirm zu legen, ist seine Sache nicht. Er genießt seinen Garten am meisten, wenn es darin etwas für ihn zu tun gibt. Entsprechend scheut er keine Kosten bei der Anschaffung erforderlicher Gerätschaften – ob Hochdruckreiniger, Rasenmäher oder Gartentrimmer.

Dank seiner praktischen Veranlagung und zupackenden Art bietet sein Garten alles, was man sich nur wünschen kann: vom Bio-Gemüse bis zum Rosenbeet. Eine echte Vorgabe!

Stier

Der erdverbundene Stier versorgt und beschützt alles, was ihm lieb und teuer ist. Das fängt bei Familie und Freunden an und hört beim Garten auf. Ein Stier in einer kleinen Zweizimmerwohnung in der Innenstadt? Kaum vorstellbar, wenn der Blick ins Grüne fehlt.

Mit Liebe, Geduld und Beständigkeit kann er Stunden im Garten verbringen, dessen Bepflanzung geschickt vor den Blicken neugieriger Nachbarn schützt. Mit seinem grünen Daumen bringt er alles zum Gedeihen. Dass sein Garten bienenfreundlich ist und das ökologische Gleichgewicht im Auge hat - eine Selbstverständlichkeit.

Nach getaner Arbeit liebt er, das Ergebnis seiner Arbeit vom Liegestuhl aus zu genießen – etwa bei einem Glas selbstgemachtem Holundersaft. Die Gemütlichkeit, die er in seinen eigenen vier Wänden zu verbreiten versteht, spiegelt sich auch in der Gestaltung seines üppig blühenden und ganzjährig begrünten Gartens wider.

Gemütliche Sitzecke im Garten an einem schattigen Plätzchen | Credit: iStock.com/rvbox

Zwillinge

Wenn der Frühling in den Sommer übergeht und alles in voller Blüte steht, werden die Zwillinge geboren. Der neuen Leichtigkeit nach einem langen Winter tragen sie auch in ihrem Garten Rechnung, in dem gespielt, getollt, gegrillt und gechillt werden darf.

Gerne empfangen sie ihre Lieben hier, wo man einen millimeterhoch getrimmten englischen Rasen vergeblich suchen wird. Stattdessen findet man ein buntes Blumenmeer vor, das keiner strikten Symmetrie folgt, sondern frei wachsen darf. Hauptsache farbenfroh und lebendig. Dazu noch entlang der Zaungrenze die eine oder andere Ecke für einen kleinen Plausch zwischendurch mit den Nachbarn. Der Garten als Ort der Begegnung – besser geht’s nicht.

Krebs

In Wassernähe kurieren Krebse ihre Seele von Kränkungen und Ärgernissen des Tages oder genießen einfach nach Herzenslust, ohne auf die Uhr zu sehen. Wann immer es der Platz zulässt, ist ein Teich für sie ideal. Das Spiel der Farben, die sich in der Wasseroberfläche spiegeln, die Fische, die vergnügt ihre Bahnen im Teichwasser drehen, Singvögel, die an lauen Sommerabenden ein erfrischendes Bad nehmen – das alles lässt ihr Herz höherschlagen.

Beim Rückschnitt der Triebe und Sträucher können sie abtauchen in ihre Traumwelt und alles um sich herum vergessen. Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein krönt ihr Glück ein Grill-Nachmittag mit Freunden, zu dem Gemüse und Salate aus eigenem Anbau gereicht werden. Ihr Garten – verträumt bis romantisch, in dem eine kleine Gartenlaube nicht fehlen sollte.

Gartenteich | Credit: iStock.com/YuraWhite

Löwe

Auch wenn Löwen über bescheidene finanzielle Mittel verfügen, strahlt ihr Garten einen Hauch von exquisiter Eleganz aus. Ob seltene Blumen- oder Gemüsesorten, originelle Gartenmöbel oder eine dekorative Anordnung der Sträucher – in vielen von ihnen steckt ein heimlicher Landschaftsarchitekt mit ausgeprägtem Hang zu Individualität und raffinierten Details, die den Besucher insgeheim staunen lassen.

Der Garten – für sie eine weitere Möglichkeit, ihren guten Geschmack unter Beweis zu stellen. Bei der Wahl der Gartengeräte und des Grills vertrauen sie auf exklusive Marken und ausgesuchtes Design. Der Garten als Prestige-Objekt.

Jungfrau

Weniger ist mehr heißt es im Garten vieler Jungfrau-Geborener. Mit akribischer Ordnung werden regelmäßig der Rasen gemäht, die Terrasse mit dem Hochdruckreiniger gesäubert, die Hecken getrimmt und die Blumen in Reih und Glied gesetzt. Die Bepflanzung ist vorbildhaft symmetrisch, die Sträucher sind sorgfältig aufeinander abgestimmt.

Blühendes gerne – aber mit Maß und Ziel, sodass die Überschaubarkeit, die die Jungfrau in ihren alltäglichen Belangen schätzt, auch im Garten gewährleistet ist. Chaos und Durcheinander – nicht in der grünen Welt des ordnungsliebenden Erdzeichens.

Junge Frau transportiert Gartenblumen in einer Holzkiste | Credit: iStock.com/Zbynek Pospisil

Waage

In ihrem Garten kann die Waage ihrer Schönheitsliebe und ihrem Bedürfnis nach Klarheit gestalterisch Rechnung tragen. Ein Garten nach japanischem Vorbild, eine schnörkellose, aber dennoch elegante Pool-Landschaft oder eine dezent dekorierte Terrasse mit raffinierter Markisenlösung schaffen eine Umgebung, in der die Waage stilvoll genießen kann.

Unordnung tut ihrem Auge weh, deshalb ist üppige Begrünung in ihrem Garten eher nicht zu erwarten. Stattdessen kleine Blumeninseln oder pflegeleichte Bodendecker. Die Arbeit wird effizient erledigt, für größere Einsätze darf auch gerne der Gartenservice ran.

Skorpion

Ganz oder gar nicht, heißt es für den Skorpion. Das gilt auch für den Garten. Hat er seine Liebe dazu erst einmal entdeckt, geht er ähnlich wie seine Mars-Geschwister, die Widder, voller Energie ans Werk. Kein Einsatz ist ihm zu hoch, um seine persönlichen Vorstellungen Wirklichkeit werden zu lassen.

Ähnlich wie den Stieren sind ihm einsichtige Gärten ein Gräuel. Dazu werden Thujen und Co. bereits in entsprechender Höhe gekauft, selbst wenn sie teurer als kleine Gewächse zu Buche schlagen. Innerhalb des Gartens blüht und gedeiht es. Akribisch hat er sich eingelesen, Bücher und Websites studiert und jede Pflanze am jeweils idealen Standort zu optimalen Bedingungen und mit passender Erde gesetzt bzw. vorbildlich gemulcht. Bei seinem hingebungsvollen Einsatz sollte er nur nicht darauf vergessen, das Ergebnis seiner Arbeit auch gebührend zu genießen!

Junge Frau mit Tochter in ihrem Garten | Credit: iStock.com/jacoblund

Schütze

Der Schütze ist naturverbunden, tierlieb, aber auch unternehmungslustig und gerne unterwegs. Ein zu häusliches Leben, abgeschieden von der Außenwelt in seliger Zurückgezogenheit macht ihn auf Dauer nicht glücklich. Ein Garten, der ihn zu sehr ans Haus bindet, weil er ständig in Schuss gehalten werden muss und Zuwendung braucht, wird ihm rasch zur Bürde.

Will er nicht zum Stammkunden des Gartenservice werden, ist er mit einer Bepflanzung, deren Pflege unkompliziert ist und nicht zu viel Zeit beansprucht, gut beraten. Nach seinem Verständnis kann er seine Sehnsucht nach dem Grünen auf vielerlei Arten stillen – als Camper oder Glamper „on the road“, in Botanischen Gärten oder bei Laufeinheiten durch idyllische Landschaften.

Steinbock

Ähnlich perfektionistisch wie der Skorpion geht der Steinbock in seinem Garten zu Werke, überlegt und plant sorgfältig, welche Pflanzen, Zierbäume und Sträucher wohin kommen sollen. Der Kontakt zur Erde – zum Beispiel über ein eigenes Gemüsebeet – tut ihm als Ausgleich zu geistiger Arbeit gut und unterstützt ihn dabei, sich emotional zu öffnen.

Von Ziergärten über wilden Wein, der sich die Hauswand emporrankt, bis zur Gartenzwerg-Idylle ist alles möglich, vor allem, wenn Steinböcke in die Jahre kommen. Welcher Stil auch immer – die Grundordnung bleibt immer gewahrt, die Gartengeräte werden vorbildlich gelagert.

Wunderschöner Garten bei Sonnenuntergang | Credit: iStock.com/Julia_Kuleshova

Wassermann

Häufig erst im Lauf seines Lebens entdeckt der geistig rege Wassermann seine Liebe zu allem, was grünt und blüht. Wenn er gerade in ein gutes Buch versunken ist oder eine spannende Doku, die er gerade gesehen hat, geistig verarbeitet, ist er nicht gerade beflügelt, sich bei der Gartenarbeit auszutoben. Dabei tut der Kontakt mit der Natur und der Erde gerade ihm, der sich leicht in den Weiten der digitalen Welt verliert und darüber Zeit und Raum vergisst, wichtiger als für andere, um nicht abzuheben oder emotional zu erkalten.

Hat er erst einmal die Liebe zu seinem Garten entdeckt, überrascht er mit originellen Ideen und – ähnlich wie der Löwe – mit unverwechselbaren Stilelementen, die seinen Garten von denen anderer abheben.

Fische

Ihr Bedürfnis nach friedvoller Ruhe und Einklang mit sich und ihrem Umfeld stillen Fische am besten in ihrem Garten. Dieser erinnert an die Werke der großen französischen Impressionisten – es duftet nach Lavendel, die Blüten wiegen sich sanft im Wind, während Blumen, Schmetterlinge und Hummeln reichlich Nahrung finden. Natürlich dürfen das Vogelhäuschen, der Igelbungalow und der Nistkasten nicht fehlen.

In dieser idyllischen Siesta können sich die Wasserzeichen gegen Nüchternheit und Bitterkeit wappnen - eine Idylle, in der sich auch ihre Freunde daheim fühlen.

Autor: Ute Daniela Rossbacher, 05.05.2022