Industrial - der neue Look im Bad

Wohlfühlen ohne Dauerglanz. Wer sich nach einem coolen Wohlfühlbad sehnt und dabei nicht der Sklave des eigenen Glänzendputzbedarfs sein möchte, liegt mit dem Bad im Industrial Look genau richtig. 5 Tipps zum Selbermachen!
Autor: Andi Dirnberger, 04.03.2022 um 10:41 Uhr

Glänzend weiße Fliesen, verchromte Armaturen, großflächige graue Bodenfließen, der „Alibert“ im XXL-Design und hohe schlanke Badmöbel in Weiß-, Grau- oder sanften Brauntönen. Bad klassisch eben. Es geht auch anders, „Industrial Look“ ist der neue Trend. Hier sind 5 Tipps für das neue Bad von Steril auf Loft.

Badsanierung

1. Ziegel und Backsteine

Wer von Haus aus statt Gipskarton mit einer Ziegel- oder Backsteinmauer gesegnet ist: weg mit dem Verputz! Unverputzte Wände oder nur weiß übermalte Ziegel sind ein stilprägender Blickfang und noch dazu pflegeleicht. Geht das nicht, kann man auf eine Tapete mit Backsteinoptik zurückgreifen. Und bei sogenannten „Plattenbauten“ – einfach die Platten sichtbar lassen!

Badsanierung

2. Freiheit für die Rohre

Rohre, Zuleitungen, Sanitärtechnik, alles unsichtbar! Die Funktionen im Bad müssen ein Geheimnis bleiben. Im Industrial Look gehören sie allerdings dazu und müssen nicht hinter – nebenbei sinnlosen und mitunter energieblockierenden Verkleidungen- versteckt werden. Freiheit für Stahlrohre und Leitungen. Und Fenster, die noch richtige Fenster sind, was soll mit der Nachbar mit dem Fernrohr herunterschauen?

Badsanierung

3. Rau und ungestüm

Zu unverputzten Wänden passen ideal Möbel aus dunklem Massivholz und unlackierte Metallelemente sowie Teile aus Kupfer, Stahl, Eisen oder Aluminium. Und statt dezent gilt bei der Beleuchtung opulent! Keine Spots in Boden, Wand und Decke, Lampen mit freien Glühbirnen und wenn möglich, Werkstatt-Beleuchtungen sind die Krönung!

Badsanierung

4. Used Look

Eine alte Gemüsekiste, die Blume im Metallkübel, die freistehende Handtuchstange aus Gusseisen, ein alter Krug ohne sichtbaren Verwendungszweck, eine dunkel gestrichene oder gebeizte Holzleiter als Handtuchhalter, dies alles passt perfekt in das Industrial Spa. Pflanzen und Kakteen passen ebenso dazu wie etwa Weidenkörbe oder ein klassischer Schemel mit Drehsitz. Wo man diese Vintage-Möbel findet? Am Dachboden, beim Nachbarn in der alten Werkstatt, Freunden beim Wohnungsumzug mithelfen, am Flohmarkt … gebraucht eben!

Badsanierung

5. Das Bad, das niemals fertig wird ...

Das Neue am Bad im Industrial Look – es ist niemals endgültig fertig. Man kann immer etwas umstellen, dazustellen, neu aufhängen, verändern. Vor allem Fundtücke, alte Schätze, ein Apothekerschränkchen, eine alte Arzttasche, ein Drahtregal lassen sich immer integrieren. Und man muss diese Accessoires nicht mehr suchen, man hat Zeit, diese einmal zu finden. Vielleicht ist ja auch einmal eine Badewanne aus Metall darunter …

Badsanierung