Welche englische Stadt passt am besten zu Ihnen?

Buntes Brighton

Im Süden Englands, am Ärmelkanal, befindet sich Brighton, die wohl farbenfroheste Stadt des Vereinigten Königreichs. Und das liegt nicht nur an den vielen Lichtern des berühmten Freizeitparks Brighton Palace Pier!

In dieser Stadt macht man an jeder Ecke faszinierende Entdeckungen, sei es ein beeindruckendes Graffiti, das für mehr Toleranz plädiert, eine Eisenbahnstrecke, die man auf dem Weg zum Strand passiert, oder auch ein imposanter Palast, der an indische Architektur erinnert.

Brighton ist ein Schmelztiegel verschiedener Menschen und Kulturen und wartet außerdem mit einer Herzlichkeit auf, die man in anderen Städten vergeblich sucht. Der perfekte Ort für entspannte Reisende, die den Strandurlaub mit gemütlichem Bummeln verbinden wollen!

Der Strand von Brighton bei Sonnenuntergang | Credit: iStock.com/Michael Jewes

Lebhaftes London

Für England-Neulinge ist London der beste Ausgangspunkt, denn keine andere Stadt des Landes bietet ein so großes Angebot im Bereich Kunst, Kultur, Musik, Mode und Geschichte.

Doch auch, wenn man London bereits mehrere Besuche abgestattet hat und den Weg von der Tower Bridge zum Buckingham Palast auswendig kennt, ist Langeweile nicht zu befürchten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Glas Sekt auf der Spitze des Shards, dem höchsten Gebäude Westeuropas? Oder einem Konzert an einem der vielen unglaublichen Veranstaltungsorte wie der Royal Albert Hall oder der O2-Arena? Adrenalinjunkies können letztere übrigens erklimmen: Das Dach fungiert auch als Kletterwand.

Westminster und Big Ben Clocktower in London | Credit: iStock.com/SHansche

Pittoreskes Plymouth

Die Hafenstadt Plymouth in der südwestlichen Grafschaft Devon überzeugt mit maritimem Charme. Eine Besonderheit sind die vielen Charity-Shops – Secondhandläden, deren Einnahmen an wohltätige Vereine gehen. Diese sogenannten Charity-Shops säumen in Plymouth die Straßen und laden mit ihrer Auswahl an Kleidungsstücken, Büchern und Schmuck zu stundenlangem Flanieren ein. Manche dieser Shops sind wahre Schatzkisten!

Ein weiteres Highlight ist die Fähre, die im Frühjahr und Sommer die benachbarte Grafschaft Cornwall ansteuert. Binnen einer Stunde ist man da, um die malerischen Strände hautnah zu erleben.

Plymouth zieht weitaus weniger Touristen an als andere Städte und ist daher perfekt für jene Reiselustigen geeignet, die sich unter Einheimischen am wohlsten fühlen.

Tamar Brücke | Credit: iStock.com/Markedman80

Lautes Liverpool

Wer den Namen Liverpool hört, denkt vermutlich als erstes an die "Fab Four". Und wenn man die Hafenstadt im Norden besucht, könnte man wirklich glauben, versehentlich in einem Beatles-Museum gelandet zu sein, denn überall wird an die vier legendären Musiker erinnert. Tatsächlich aber kann Liverpool noch wesentlich mehr namhafte Sänger und Bands aufweisen.

Die zentrale Rolle, die Musik in dieser Stadt spielt, macht sie zu etwas Besonderem. Empfehlenswert ist etwa die British Music Experience. In dem Museum finden Musikliebhaber unzählige Erinnerungsstücke und Andenken britischer Künstler der letzten Jahrzehnte. Das Schlagzeug des Queen-Drummers Roger Taylor ist dort ebenso zu sehen wie einige der schillernden Glitzerkostüme von David Bowie. Aber auch der gegenwärtigen Musik wird Tribut gezollt.

Darüber hinaus fasziniert Liverpool mit seinem rauen Charme und den vielfältigen Angebot an Lokalen, Clubs oder Konzerten.

Der Hafen von Liverpool | Credit: iStock.com/GordonBellPhotography

Zur Autorin

Ihre Faszination für andere Länder, Pop-Kultur und Menschen lässt Passion Author Melanie Falkensteiner immer wieder neue, spannende Entdeckungen machen. Ihre Tipps und Empfehlungen teilt die Studentin aus Klagenfurt auf www.weekend.at.

Umfrage

Englische Städte-Umfrage

Schritt №623359

Welche englische Stadt gefällt Ihnen am besten?

Autor: Melanie Falkensteiner, 12.05.2022