Die schönsten Bahnstrecken: Tipps für Zug-Vögel

Einmal um die Welt: Wo Bahnfreunde das Leben in vollen Zügen genießen können.
Autor: Rudolf Grüner, 07.07.2022 um 12:15 Uhr

Endlich kommt das Leben wieder ins Rollen. Warum also nicht gleich die nächste Reise auf Schiene bringen? Wir haben einige der schöns­ten Strecken ausfindig gemacht. Alles einsteigen, bitte!

Italien: Zwischen Weinbergen und Wellen

Wer die fünf pittoresken Dörfer der Cinque Terre abklappern will, muss nicht im Touri-Staustehen. Zug um Zug geht es mit dem Treno von Monterosso bis Riomaggiore die Traumküste entlang: Nach jedem Tunnel ein Lichtblick aufs schimmernde Meer – Aussichten, die sehnsüchtig machen.

Maritime Zugstrecke in der Region Cinque Terre| Credit: iStock.com/Julia Lavrinenko

Schweiz: Berg-Etappe

Gipfel und Gletscher, tiefe Schluchten und sprudelnde Ströme: Für bequeme Hochalpinisten bietet die Strecke zwischen Zermatt und St. Moritz ein wahres „Bahnorama“. Kitschig schön: Die Fahrt mit dem Glacier Express durchs blühende Heidi-Land.

Glacier Express auf einer Brücke | Credit: iStock.com/Sorincolac

Europa: Goldenes Zeitalter im Orient Express

Voyage, voyage! Luxus-Reisebegleiter Belmond bringt mit dem Venedig-Simplon-Orient-Express die Belle Époque auf Schiene. Im Art-déco-Privatabteil wird ganz schnell der Weg nach Paris zum Ziel. Abends geht es zum Diner, während draußen die Dolomiten vorbeiziehen. Müde Zeit-Reisende dürfen ihr Haupt auf edlen Damast betten.

Blick in ein Abteil des Orient Expresses | Credit: www.instagram.com/vsoetrain/venice simplon-orient-express

Kanada und USA: Gar nicht Wilder Westen

Da hätten die Pioniere vor 180 Jahren große Augen gemacht: Nicht hoch zu Pferd, sondern im Panorama-Glaskuppelzug reisen Abenteuerlustige heute durch die Prärie. Der Rocky Mountaineer verbindet Vancouver in British Columbia (CAN) mit den schönsten Berglandschaften in den USA. Neuerdings wird auch Denver (Colorado) angefahren. Also, Cowgirls und Cowboys: einsteigen und Boots hochlegen.

der Zug Rocky Mountaineer vor einem Berg | Credit: www.instagram.com/rockymountaineer/rocky mountaineer

Südafrika: Halt im Garten Eden

Revival für die Bahnstrecke von George nach Knysna in der Provinz Westkap. Zu lange schon hatten die Loks der historischen Outeniqua- Choo-Tjoe-Bahn keinen Dampf mehr abgelassen, jetzt steigt wieder Rauch auf. Die Strecke führt entlang einer spektakulären Küstenstrecke – teils über Stelzen im Meer. Ebenfalls ein Afrika-Hit: eine Safarifahrt durch die Savanne.

Historischer Zug auf einer Brücke in Südafrika | Credit: iStock.com/Anetisa1987

Sri Lanka: Rauchzeichen

Im Dschungel steigt der Dampf auf – wie auch aus der Tasse, mit der es sich Ceylon-Fans vor dem Fenster bequem gemacht haben. Die Hochlandstrecke aus der britischen Kolonialzeit führt von der Küstenstadt Colombo in die Teehochburg Badulla. Die Fahrt mäandert durch die Plantagen, durchquert dichte Tropenwälder und passiert stobende Wasserfälle. Magisch!

Zug in Sri Lanka fährt durch den Wald | Credit: iStock.com/MarisuLtu

Japan: Rekordstrecke

Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist der Shinkansen unterwegs – bis heute unfallfrei. Auch beim Thema Pünktlichkeit kommt dem High-Speed-Train kein anderer hinterher: Wer am Fuji vorbeirast, kann sicher sein, dass er auf die Minute genau an seinem Zielort aus dem Zug steigt. Bis dahin aber bitte die Blütenpracht in vollen Zügen genießen.

Zug vor dem Fuji | Credit: iStock.com/blanscape