Österreich hat den fünftmächtigsten Pass der Welt

Im jährlichen Reisepass-Ranking der Firma "Henley & Partner" verteidigt Österreich einmal wieder seinen Spitzenplatz.
Autor: Cornelia Scheucher, 11.01.2023 um 13:15 Uhr

Jedes Jahr rankt die Finanzfirma "Henley & Partner" sozusagen die "mächtigsten" Reisepässe der Welt. Der Index beinhaltet 199 Pässe und wird immer wieder einem Update unterzogen. 

Japan auf Platz eins

Platz eins des Rankings belegt der japanische Reisepass, mit dem Staatsbürger 193 Ziele ohne viel Aufwand besuchen können. Singapur und Südkorea folgen dicht dahinter auf Platz zwei. Deutsche und spanische Staatsbürger dürfen sich über Platz drei freuen - mit ihrem Reisepass haben sie gemütlich Zugang zu 190 Destinationen. Die europäischen Länder Finnland, Italien und Luxemburg liegen auf Platz vier. Und auch wir Österreicher befinden uns in einer sehr privilegierten Position – gemeinsam mit Dänemark, den Niederlanden und Schweden haben wir den "fünftmächtigsten" (188 Destinationen) Reisepass der Welt.

Afghanistan am letzten Platz

Syrische Staatsbürger können visafrei nur in 30 Länder reisen, irakische nur in 29 Länder. Auf dem letzten Platz liegt Afghanistan, dessen Bürger nur 27 Destinationen ohne Probleme bereisen können.

Hier geht es zum kompletten Ranking.