ÖBB Nightjets: Having my baby

Die neuen ÖBB Nightjets spielen alle Stückerl. Fehlt nur noch das passende Schlummerlied: Wie wäre es serienmäßig mit „(Are you) Having my baby,“ dem Paul Anka-Hit aus 1974?
Autor: Andi Dirnberger, 08.09.2022 um 14:16 Uhr

ÖBB und Siemens Mobility präsentierten erstmals die Schlaf- und Liegewagen des Nightjets der neuen Generation im Werk von Siemens Mobility in Wien Simmering. Die neuen Wagen punkten mit modernem Design, mehr Komfort und erhöhter Privatsphäre. Bis Ende 2025 werden insgesamt 33 neue ÖBB Nightjets auf Schiene sein und europäische Städte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 230 km/h über Nacht klimafreundlich verbinden.

Nightjet

50 x klimafreundlicher als Fliegen

„Nachtzüge sind in ganz Europa im Aufwind, denn sie sind die klimafreundliche Alternative zum Kurzstreckenflug. Mit dem hochmodernen neuen Nightjet der ÖBB wird das Reisen in Städte wie Rom, Venedig oder Mailand jetzt noch einfacher und bequemer. Wer mit dem Nachtzug unterwegs ist, wählt die entspannteste Form des Reisens und leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen. Im Vergleich zum Flugzeug ist eine Reise mit dem Nightjet rund 50 Mal klimafreundlicher“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

Nightjet

Andreas Matthä: "Ein neues Reiseerlebnis!"

„Der Nachtzug ist der Inbegriff für nachhaltiges Reisen geworden und unser Nightjet das Synonym für Nachtzüge in Europa. Für unsere Fahrgäste sind Komfort, modernes Design und mehr Privatsphäre immer wichtiger. Der Innenraum der Nightjets wird unseren Fahrgästen ein neues Reiseerlebnis bieten“, freut sich ÖBB CEO Andreas Matthä.

Nightjet

Ab Sommer 2023 im Einsatz

Insgesamt 33 Nightjets der neuen Generationwerden bei Siemens Mobility im Werk in Wien Simmering gebaut. Die ersten Züge sollen Ende Sommer 2023 Richtung Italien eingesetzt werden – sie werden auf den Verbindungen von Wien und München nach Rom, Venedig und Mailand fahren. Bis zum Jahr 2025 werden im Nachtzugverkehr dann 33 Nightjets der neuen Generation in Österreich, Deutschland, Italien, der Schweiz und den Niederlanden im Einsatz sein und damit einen großen Teil der Bestandszüge ersetzen.

Nightjet

254 Plätze pro Garnitur
 

Die siebenteiligen Nightjets der neuen Generation bestehen aus je zwei Sitzwagen (Steuerwagen & Multifunktionswagen), drei Liegewagen und zwei Schlafwagen. Die maximale Gesamtkapazität pro Garnitur beläuft sich auf 254 Plätze. Bei der Gestaltung verbindet sich hochmodernes Design mit noch mehr Komfort und Platz. Durch eine geringere Belegung (2er-Abteil im Schlafwagen, 4er-Abteil im Liegewagen) und die neuartigen Mini Cabins für Alleinreisende können die ÖBB den Wünschen nach erhöhter Privatsphäre entsprechen.

BarrierefreiÖBB Nightjet