Die ultimative „Packliste“ für jede Reise

Ob Städtereise mit Freundinnen, Familienurlaub mit Kindern oder mehrwöchiger Backpacking-Trip – Koffer und Taschen müssen in jedem Fall gepackt werden. Wer zu kreativem Chaos neigt und/oder sehr vergesslich ist, nutzt am besten eine passende Packliste, um seine „sieben Sachen“ gut sortiert im Koffer zu verstauen. Keine Panik: Die muss nicht selbst geschrieben werden, im Netz stehen zahlreiche kostenlose pdf-Downloads zur Verfügung – runterladen, ausdrucken, abhaken. Eine allgemeine Checkliste mit den Basics findet man zum Beispiel bei Urlaubsguru, eine auf Reise, Dauer und Aktivitäten abgestimmte Übersicht spuckt zusammenpacken.de aus und spezielle Listen für nahezu jede Urlaubsform gibt‘s hier. Neben den Klassikern für Sommerurlaub und Städtetrip bietet packlisten.org auch eine Wander-, Wohnmobil- und Wochenendausflugs-Packliste, sowie eine speziell für Männer und eine für Frauen. Wer es lieber digital hat, legt über eine App eine individualisierten Packliste an, die gespeichert und immer wieder verwendet werden kann. 

Die 3 Top-Apps für Packlisten

PackPoint Reisepackliste

Mit einer Bewertung von 4,7 von 5 Sternen zählt PackPoint zu den besten Packlisten-Apps und bezeichnet sich selbst als „kostenloser Packlisten-Organizer und Planer zum Kofferpacken für echte Reiseprofis“. Die App schlägt eine auf die Reise abgestimmte Packliste vor, die nach Belieben erweitert werden kann.  Der Nutzer wird gezielt nach Angaben zu Urlaubsort, Dauer, Transportmittel, geplante Aktivitäten und Zweck der Reise gefragt.

Bewertung: 4,7

Packliste für Reisen – PackKing

Mit PackKing lassen sich Packlisten für lange oder kurze Trips auf Basis von Ziel, Aktivitäten, Transport und persönlichen Bedürfnissen konfigurieren. Die Liste kann manuell sortiert und erweitert werden, einzelne Punkte kann man abhaken. Für bestimmte Themen gibt es bereits vorgefertigte Packlisten, zum Beispiel für eine Strand- oder Campingurlaub sowie für Ferien mit dem Hund und Geschäftsreisen.

Bewertung: 4,3

PackTeo - Packliste für Reisen

Auch mit dieser App lassen sich auf Reiseform und Person abgestimmte Packlisten erstellen sowie mit Notizen versehen. Die Listen können mittels Generator oder individuell mit Vorlagen und einer Aufzählung der meistverpackten Gegenstände erstellt werden. Praktisch ist, dass beliebig viele Listen erstellt und mehrere Personen erfasst werden können sowie dass jedem Gegenstand das Gewicht zugeordnet wird. Letzteres ist vor allem bei Flugreisen von Bedeutung. Abgesehen von der Urlaubspackliste hat die App auch noch Einkaufs- und to-do-Listen parat.

Bewertung: 4,4

Koffer packen ohne Stress | Credit: iStock.com/seb_ra

Was steht auf einer Packliste?

Falls Sie sich nun fragen, ob Sie das wirklich brauchen und was so Wichtiges auf einer dieser Listen steht – wir haben uns einige genauer angesehen. Natürlich sind auf vorgefertigten Versionen der Vollständigkeit halber jede Menge Banalitäten wie Deo, Cap und Flip-Flops zu finden, aber auch Dinge, die man leicht vergisst, sowie praktische Reiseutensilien, die wir bis jetzt gar nicht kannten. Und es heißt ja noch lange nicht, dass man alles auf der Liste mitnehmen muss. Die wichtigen Dinge vergisst man mit einer ausführlichen Packliste aber definitiv nicht.

Auf der Liste für den Sommerurlaub stehen beispielsweise neben Kleidungstücken und Badeutensilien auch eine Zeckenzange sowie die Notfallnummer der Bank, falls man gehackt wird. Hand aufs Herz, hätten Sie daran gedacht? Oder Oropax, Anti-Blasen-Stick und wiederverwendbare Ohrenstäbchen – praktisch. Bei Letzterem wussten wir gar nicht, dass es so etwas gibt. Genauso ist der Studentenausweis gelistet: Ist er gültig, gibt es bei vielen Sehenswürdigkeiten europaweit Vergünstigungen. Wofür allerdings eine Kerze nötig ist, entzieht sich unserer Kenntnis. Womöglich, damit man auch im Urlaub für ein etwaiges Blackout gerüstet ist.

Die Camping-Version reiht in einer Rubrik zum Thema „Kochen/Grillen“ alles, was es für die Outdoor-Küche braucht: vom Plastik-Besteck über Müllsäcke bis hin zum faltbaren Wasserkanister. Und es gibt sogar eine „Quarantäne/Corona- Pandemie“-Packliste, quasi als Vorsorge. Darauf sind unter anderem Mundschutz, Desinfektionsmittel, Fieberthermometer und haltbare Lebensmittel zu finden.

Autor: Simone Reitmeier, 08.07.2021