Tipps für die Abreise: So vermeiden Sie Stress am Flughafen

Endlich Urlaub! Doch der Abreisetag hat in vielen Fällen noch lange nichts mit Ruhe und Erholung zu tun. Wie lange vor dem Start muss man da sein? Und was wenn sich unzählige Menschen am Schalter anstellen? Mit einigen Tipps wird der Aufenthalt am Flughafen trotzdem nicht zur Tortur.

Anreise gut planen

Generell gilt: Wer im Stau steht und deshalb den Flug verpasst, hat kein Anrecht auf Entschädigung. Denn Passagiere sind selbst dafür verantwortlich, rechtzeitig am Flughafen zu sein. Deshalb sollte man sich vorher über etwaige Staus informieren und früh genug wegfahren. Am Airport angekommen, hilft es wenn man sich vorab über die Lage der Parkplätze informiert hat. Sonst riskieren Sie viel Zeitverlust durch unnötiges Schleifenfahren.

Früh genug da sein

In den meisten Fällen schließen die Check-in-Schalter 30 bis 60 Minuten vor Abflug. Jedoch heißt das nicht, dass man diese Deadline auch ausreizen sollte. Bei Inlandsflügen sollten es eineinhalb Stunden sein, bei einem Langstreckenflug zwei bis zweieinhalb Stunden. In der Hauptreisezeit sollte man dementsprechend mehr einplanen, damit der Aufenthalt am Flughafen nicht in Stress ausartet.

Online einchecken

Auch wenn man noch Gepäck abgeben muss: Wer bereits online eincheckt, kann einiges an Zeit sparen. Denn viele Fluglinien haben einen eigenen Schalter nur für die Gepäckaufgabe und dort ist die Schlange meist wesentlich kürzer.

Zu lange Schlange, zu wenig Zeit

Lange Wartezeiten am Gepäck-Schalter sind an sich schon nervig genug, doch wenn die Zeit bis zum Abflug dann doch einmal knapp wird, wird es stressig. Wenn Sie merken, dass Ihnen die Zeit davonläuft, müssen Sie sich rechtzeitig melden. Fluggesellschaften versuchen in der Regel, Passagiere vorbeizuschleusen, um verpasste Flüge zu vermeiden.

Über Sicherheitsvorschriften informieren

Der Sicherheitscheck lässt sich beschleunigen, indem man bereits vorher die Jacke auszieht, Gürtel herausnimmt und alles aus den Hosentaschen holt. Flüssigkeiten bis maximal 100 Milliliter dürfen zwar mit ins Flugzeug, müssen aber trotzdem für die Kontrolle in durchsichtige Beutel gegeben werden. Wenn das alles bereits vorbereitet ist, muss man keine Zeit mehr mit Sortieren und Suchen verschwenden.

04.08.2015