10 Tipps für Ihre Auszeit im Schnee

Nein, der Winterurlaub muss trotz aller Sichrheitsvorkehrungen nicht ins Wasser fallen. Ganz im Gegenteil. Die heimischen Beherbergungsbetriebe, Freizeitdienstleister und Gastronomieprofis leisten großartige Arbeit in Sachen Prävention und Sicherheit, damit Sie Ihren wohlverdienten (Familien-)Urlaub ohne Sorgen in vollen Zügen genießen können. Lassen Sie sich vom magischen Winterwunderland Österreich verzaubern, schalten Sie ab und tanken Sie Kraft in der atemberaubenden Natur Ihrer Heimat.

Runter vom Gas

Klar, Österreich ist als Land der Schifahrer bekannt und beliebt - doch man muss nicht mit Vollgas die Pisten runterwedeln, um den Winter auszukosten. Die volle Schönheit des Landes lässt sich auch (relativ) gemütlich erkunden. Beim Langlaufen etwa - der Trendsportart dieses Winters. Längst hat diese Disziplin ihren verstaubten Ruf als Senioren-Sportart abgelegt und ist auch bei jüngeren Generationen eine beliebte Freizeitaktivität, die sich übrigens jetzt auch ganz modern Skating oder Nordic Cruising nennt.

Mit Bedacht

"Slow" ist das Schlagwort, das sich seit einigen Jahren immer tiefer in unser Leben bohrt. Slow Food, Slow Trails, Slow Fashion, Slow Living - und genau diesen Trend bedient auch die Disziplin Schneeschuhwandern. Völlig abseits von Lärm und Hektik des Alltags kann man auf den "Stöckelschuhen der Alpen" die winterliche Umgebung in all ihrer Pracht und Natürlichkeit in sich aufsaugen - dafür muss es nicht mal hoch hinauf gehen. Schneeschuhtouren können auch rund um einen See oder quer durch ein Tal führen. Oder besonders ausgefallen sein wie etwa eine Tour bei Vollmond am Nassfeld in Kärnten oder eine, die von einem Picknick im Tiefschnee gekrönt wird wie am Kristberg in Montafon in Vorarlberg.

Die genussvolle Tour | Credit: Montafon Tourismus/Stefan Kothner

1. Vorarlberg - die genussvolle Tour:

Gemeinde: Silbertal
Perfekt für: Schneeschuhwandern
Info:
www.montafon.at
Herrliche Ausblicke, wohltuende Ruhe im Wald und viele kulinarische Hochgenüsse - so lässt sich die „Picknick-Schneeschuhwanderung“ am Kristberg im Montafon am besten beschreiben. Wer Ruhe und Entschleunigung sucht, ist in diesem Eck des Ländles richtig.

2. Tirol - die naturnahe Tour:

Gemeinde: Seefeld
Perfekt für: Langlaufen
Info:
www.seefeld.com
Die Olympiaregion Seefeld bietet beste Voraussetzungen für den Skilanglauf auf 1.200 Höhenmetern mit einem weitläufigen Langlaufgebiet im Herzen der Tiroler Alpen. Seit Jahren steht die nordische Disziplin im Mittelpunkt mit einer hervorragenden Loipenstruktur auf rund 245 Langlaufkilometern in allen Schwierigkeitsgraden.

3. Steiermark - die aussichtsreiche Tour:

Gemeinde: Schladming
Perfekt für: Schneeschuhwandern
Info:
www.schladming-dachstein.at
Ursprünglich und unberührt sind die Wege im Untertal: Von der Waldhäuslalm am Ufer den Untertalbach entlang, durch verschneite Wiesen und Waldpassagen erreicht man nach etwa 30 Minuten die Sondlalm. Hier kann man noch eine Schleife durch den Tiefschnee ziehen, ehe man wieder talauswärts wandert. Kulinarisch warten auf dieser Strecke gleich zwei Hütten auf die Urlaubsgäste: Die Sondlalm und Waldhäuslalm, zwei Almkulinarik-Hütten.

Die naturnahe Tour | Credit: www.stephanelsler.com

4. Oberösterreich - die einzigartige Tour:

Gemeinde: Klaffer am Hochficht
Perfekt für: Langlaufen
Info:
www.oberoesterreich.at
Zwischen drei Ländern den Winter erleben – nirgends geht das besser als im Böhmerwald, genauer gesagt im Mühlviertel. Unweit von Deutschland und Tschechien liegt mit dem Skigebiet Hochficht ein echtes kleines Paradies, das weit mehr als familienfreundlichen Pistenspaß garantiert. Langlaufen, Winterwandern, Schneeschuhwandern...

5. Niederösterreich - die paradiesische Tour:

Gemeinde: Katzelsdorf
Perfekt für: Winterwandern
Info:
www.wieneralpen.at
Auf dem Wanderweg am Wiener Alpenbogen erleben Besucher die Landschaft im Paradies der Blicke in ihrem ganz eigenen Tempo. Auf die Hügel, Burgen und Wehrkirchen der Buckligen Welt folgt das Schwaigenland – ein Almgebiet entlang des Wechsels – mit dem Kultur-Idyll Semmering. Im hochalpinen Gelände rund um Rax und Schneeberg (2.076 Meter) erreicht die Steigung ihren Höhepunkt. Das Schneebergmassiv im Rücken geht es in die Gutensteiner Alpen (besonders toll: das Karstplateau der Hohen Wand) bis ins Piestingtal, wo Biedermeier-Künstler Inspiration fanden.

6. Kärnten - die märchenhafte Tour:

Gemeinde: Ferlach
Perfekt für: Langlaufen
Info:
www.carnica-rosental.at
Drehen Sie Ihre Runden auf der Panorama-Langlaufloipe im Bodental, vorbei am türkisblauen Meerauge und hinauf zur zauberhaften Märchenwiese. In Zell laufen Sie auf einer ebenen, sonnenbeschienenen Loipe oder am Abend bei Flutlicht. Bei entsprechender Schneelage ist die Karawankenblick- Loipe am Aussichtsbalkon Köttmannsdorf gespurt. Gemütliche Gasthäuser entlang der Strecken und bei den Einstiegen laden zum Verweilen und Aufwärmen.

 

Bei Vollmondunterwegs | Credit: Kärnten Werbung/Rauschendorfer

7. Niederösterreich - die faszinierende Tour:

Gemeinde: Pernitz
Perfekt für: Schneeschuhwandern & Tourenschi
Info:
www.schigebiet-unterberg.at
Der Unterberg ist die skisportliche Wiege der großen Michaela Dorfmeister. Das höhenmäßig kaum abfallende Weideland erstreckt sich Richtung Rohr am Gebirge bis zur Unterberg- Jagdhütte und bietet oberhalb der faszinierenden Wasserfallklüfte Panorama-Aussichtsplätze, wo an klaren Tagen der markante Ötscher-Gipfel zum Greifen nahe erscheint. Ideal für Schneeschuh- und Tourenschigeher.

8. Burgeland - die ruhige Tour:

Gemeinde: Illmitz
Perfekt für: Winterwandern
Info:
www.burgenland.info
Magisch, ohne Hektik und in anmutiger Winterstille: Der Winter im Burgenland hat seinen ganz eigenen Charme. Abseits alpiner Landschaft genießt man hier ruhige Steppe im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, sanfte Weinberge und unberührte Flusslandschaften. Ob direkt am See, in einem der sechs burgenländischen Naturparke oder einem anderen zauberhaften Wanderweg: Die pannonische Natur ist im Winterkleid noch eindrucksvoller. Tipp: Am 5. Dezember starten die geführten Wintertouren durch den Nationalpark.

9. Salzburg - die wilde Tour:

Gemeinde: Bramberg am Wildkogel
Perfekt für: Winterwandern
Info:
www.nationalpark.at
Wer die Tierwelt im Winter nahezu hautnah erleben möchte, sollte sich einer Wildtierfütterung anschließen. Los geht‘s vom Parkplatz Habachtal im Anhänger des Traktors ca. 25 Minuten entlang einer Forststraße. Den letzten Kilometer legt man zu Fuß zurück, begleitet von einem Nationalpark- Jäger, der über die Fütterung und das Rotwild erzählt. Die letzten 200 Meter geht es einen Hügel hinauf, hinter dem sich jene Hütte versteckt, von wo aus man die Hirsche mit ihren Hirschkühen und den jungen Kälbern ca. 2 Stunden ungestört durch das Panoramafenster auf der Waldlichtung beobachten kann.

10. Kärnten - die malerische Tour:

Gemeinde: Hermagor
Perfekt für: Schneeschuhwandern
Info:
www.nassfeld.at
Sie bewahren vor dem Einsinken in den Tiefschnee, eröffnen Wege in abgelegene Landschaftsabschnitte und lassen den Alltag einmal hintenanstehen. Mit ortskundigen Guides geht es auf Schneeschuhen zu Geheimplätzen und Schätzen der Kärntner Region. Auch nachts mit Stirnlampe ausgerüstet entführen die Kärntner Bergfexe in malerische Winterimpressionen.

Autor: Mirela Nowak-Karijasevic, 02.11.2020