Wissenswertes und Rezepte für Nutella-Liebhaber

Von Kindern und Jugendlichen geliebt, von Eltern und Zahnärzten oftmals verteufelt – so lässt sich die mitunter stark divergierende Wahrnehmung von Nutella vereinfacht beschreiben. Wobei besagte Kinder und Jugendliche auch einmal erwachsen werden und viele von ihnen ihre Begeisterung für den süßen Brotaufstrich auf dem Weg dorthin nicht ablegen. Ihnen allen gilt der World nutella Day als höchster kulinarischer Feiertag, an dem sie ihre ungebrochene Hingabe an die 1940 von dem italienischen Konditor Pietro Ferrero im Piemont kreierte Kultsüßigkeit zelebrieren.

Unvorstellbare Summen

Es ist jedoch nicht nur dieser enthusiastischen Fangemeinde zu verdanken, dass Nutella mittlerweile als eine Süßigkeit der Superlative gilt. Die populäre Haselnusscreme lässt vielmehr mit einigen rekordverdächtigen Statistiken aufhorchen, die einen aus dem Staunen kaum mehr herauskommen lassen: So landet etwa ein Viertel der weltweiten Haselnussernte pro Jahr, gute 100.000 Tonnen, in Nutella-Gläsern, von denen alle 2,5 Sekunden eines verkauft wird. Jährlich wandern dadurch knapp 250.000 Tonnen Nutella in 75 Ländern über den Ladentisch. Das entspricht einer Fläche von über 1.000 gut bestrichenen Fußballfeldern. Leider sind allerdings auch die Warnungen der Zahnärzte vor dem hohen Zuckergehalt nicht ganz unberechtigt. Ein Glas Nutella enthält nämlich umgerechnet stolze 72 Stück Würfelzucker.

Mehr als ein Brotaufstrich

Mindestens genauso faszinierend sind die ungeahnt vielfältigen Möglichkeiten, die einem Nutella als Hauptzutat für die Zubereitung zahlreicher außergewöhnlicher Süßspeisen eröffnet. Selbst leidlich begabte Hobbyköche können damit für sich und etwaige Gäste im Handumdrehen exzellente Desserts zaubern, die einem zudem nicht alltäglich serviert werden: Etwa einen süßen Pizzastern, der auch als optisches Highlight jedes Kaffeekränzchens fungiert, Chocolate Chip Cookies, denen eine Nutellafüllung einen besonders opulenten Geschmack verleiht, oder fruchtige, mit Erdbeeren garnierte French Toast Röllchen.

Autor: Stefan Kohlmaier, 03.02.2021