Von Brownies bis Bowls: vielfältige Kürbis-Rezepte

Wir haben vier Rezepte ausgesucht, die auf einen gemütlichen Herbst einstimmen und zeigen, wie vielfältig der Kürbis in der Küche verwendet werden kann.
Autor: Melanie Ogris, 29.09.2022 um 09:00 Uhr

Wenn das Leben uns einen Kürbis gibt, könnte man eine Suppe daraus zaubern. Doch aus dem heimischen Gemüse, das botanisch gesehen sogar eine Beere ist, können viel abwechslungsreichere Gerichte gekocht werden.

Vitaminbombe

Mit seiner Sortenvielfalt – wie Hokkaido, Muskatkürbis und Butternut – bietet der Kürbis in der Küche so große Abwechslung, wie kaum ein anderes Gemüse. Mit einem Wassergehalt von über 90 Prozent gehört der Kürbis zwar zu den energiearmen Nahrungsmitteln, zusätzlich strotzt er geradezu voller gesunder Nährstoffe. Neben seinem hohen Gehalt an Vitaminen stecken viele Mineralstoffe wie Kalium und Eisen im Gemüse. Das stärkt die Abwehrkräfte, was während herbstlicher und winterlicher Erkältungswellen ein zusätzlicher Grund ist, die folgenden vier leckeren Rezepte auszuprobieren.

Kürbis-Galette

Zutaten Teig
300 g Dinkelmehl
125 g Butter/Margarine
50 ml kaltes Wasser
1 Prise Salz

Zubereitung Teig
1. Mehl und Salz in einer Rührschüssel vermischen.
2. Butter/Margarine in kleinen Würfeln hinzufügen.
3. Wasser hineingießen und alles miteinander vermengen.
4. Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Zutaten Füllung
ca. 200 g Hokkaidokürbis
100g (veganer) Sauerrahm
1 kleiner Apfel
1 EL Olivenöl
1 kleine rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Frische Thymianzweige Salz & Pfeffer
Handvoll Kürbiskerne

Zubereitung
1. Den Teig ausrollen.
2. Sauerrahm mit Salz, Pfeffer und gepressten Knoblauch vermengen und aufstreichen. Dabei einige Zentimeter vom Rand freilassen.
3. Kürbis, Apfel und die Zwiebel in Scheiben schneiden und auflegen.
4. Salzen, pfeffern sowie die Thymianzweige, Kürbiskerne und das Olivenöl auf der Galette verteilen.
5. Den Rand einschlagen und bei 180° Grad für ca. 30-40 Minuten backen.


Kürbis-Brownies

Zutaten Kürbispürree
200 g Hokkaido-Kürbis
100 g (veganer) Frischkäse
Pumpkin Spice Gewürz

Zubereitung Kürbispürree
1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
2. Kürbis waschen, klein schneiden und kochen, bis alle Stücke weich sind.
3. Wasser abgießen und die Stücke pürieren – anschließend abkühlen lassen.
4. Das Püree mit (veganem) Frischkäse verrühren und mit Pumpkin Spice abschmecken.

Zutaten Teig
200 g Zartbitterschokolade
200 g Zucker
200 g Mehl
200 ml (pflanzliche) Milch
100 ml pflanzliches Öl
50 g ungesüßtes Kakaopulver
100 g Apfelmus

Zubereitung Teig
1. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen.
2. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen, eine Backform (20x25 cm) einfetten und mit Kakaopulver ausklopfen.
3. Mehl, Zucker und Kakaopulver verrühren, geschmolzene Schokolade, Apfelmus, pflanzliche Milch und Öl hinzugeben und zu einem glatten Teig vermengen.
4. Den Teig in die Backform geben, das Kürbispürree darauf verteilen und mit einer Gabel spiralförmig vermischen.
5. Bei 180°C ca. 25-30 Minuten backen.

Kürbis-Brownies

Kürbis-Smoothie-Bowl

Zutaten
75 g Hokkaido-Kürbis
1 reife Banane
100 ml Mandeldrink
1 EL Erdnussmus
1/2 EL Lebkuchengewürz
Verschiedene Toppings

Zubereitung
1. Kürbis waschen, in Stücke schneiden und etwa 5 Minuten kochen/dünsten.
2. Alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer pürieren.
3. Deko nach Wahl auf der Smoothie-Bowl anrichten.

Kürbis-Smoothie-Bowl

Kürbiskernpesto

Zutaten
200 g Kürbiskerne
200 ml Kürbiskernöl
100 g Parmesan
100 ml Olivenöl
50 g Petersilie
2 Zitronen
2 TL Salz
2 Prise Pfeffer

Zubereitung
1. Kürbiskerne in einer Pfanne (ohne Fett) leicht anrösten
2. Petersilie waschen, trocken schütteln und in einem Zerkleinerer klein hacken.
3. Kürbiskerne, Parmesan, Öl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer beifügen und so lange mixen bis eine cremige Masse entsteht.
4. Das Pesto beispielsweise mit Nudeln servieren.

Grünes Pesto