Herbstlicher Genuss: die perfekte Wanderjause

Nach einer ausgedehnten Wanderung auf der Alm oder dem Erklimmen eines Berges schmeckt die Jause besonders gut. Wir haben einige kulinarische Vorschläge.
Autor: Pia Kulmesch, 22.09.2022 um 10:26 Uhr

Die kostbare Zeit zwischen den letzten wärmenden Sonnenstrahlen und den kühlen, herbstlichen Nebelschwaden ist wieder da. Viele zieht es in die Berge, wo sich die Natur noch einmal von ihrer besten Seite zeigt – eingehüllt in goldenes Licht. Hier muss der Rucksack natürlich gut gefüllt sein, denn die Mägen knurren bei so viel Bewegung ordentlich. Es scheint, als wären die Geschmacksknospen besonders empfänglich für herzhafte Leckereien. Eine traditionelle Wanderjause versorgt uns nicht nur mit Energie, sondern ist auch ein wahrer Genuss!

Das Beste aus der Selchkammer

Wie wäre es mit Hauswürstel aus heimischem Rind- und Schweinefleisch, die über Buchenholz geräuchert wurden? Fein aufgeschnitten, vielleicht mit Essiggurkerl garniert und einem flaumigen Bauernbrot ein wahrer Genuss! Auch Schinken eignet sich für eine herzhafte Wanderjause besonders gut – fein aufgefächert, beispielsweise auf Weißbrot mit einem milden Butterbelag und süßlichen Tomatenscheiben – ein Gaumenschmaus! Oder haben Sie lieber die klassische Salami? Für viele ein absolutes Muss auf den Bergen.
Wer es lieber vegetarisch mag, kann zum guten alten Käsebrot greifen: Darf es lieber mild oder würzig sein? Gouda oder Butterkäse für die einen, Emmentaler und Bergkäse für die anderen. Leicht gepfeffert und gesalzen, eventuell mit dem letzten Schnittlauch aus dem eigenen Gemüsegarten, tut man seinem Körper und der Seele etwas Gutes.
Neben Speis darf auch auf Trank nicht vergessen werden. Ein hausgemachter, süßer Hollundersaft bringt den Blutzuckerspiegel wieder ins Lot und schmeckt dazu noch vorzüglich. Für die Härteren darf es dann schon ein Schnapserl sein – Marille oder Nuss beispielsweise. Belebt den Geist!

Feine Kost aus der KÄRNTNEREI

Wer nun Lust bekommen hat auf eine schmackhafte Wanderjause wird in der KÄRNTNEREI, dem Feinkostladen in Klagenfurt, gewiss auf seine Kosten kommen. Dort gibt es Leckereien aus dem Alpen-Adria-Raum, denn die Kärntner Traditionsbetriebe Wienerroither (Brot und Gebäck), Frierss (Fleisch- und Wurstspezialitäten) sowie Kaslab’n (Käse und Milchprodukte) bieten hier ihre Köstlichkeiten an. Der Einkaufswagen bleibt gewiss nicht leer. Kärntner Hauswürstel, der preisgekrönte Zirbenrauchschinken, Bio-Heumilch-Butterkäse oder Cracker mit Sesam-Leinsamen-Bestreuung: die Auswahl ist groß. Der nächste Wandergenuss ist damit auf jeden Fall gesichert!