5 köstliche Glühwein-Variationen für daheim

Sie lieben Glühwein, sehnen sich aber nach neuen Aromen? Die folgenden Variationen sind perfekt, um sich Christkindlmarktflair in die eigenen vier Wände zu holen.
Autor: Helene Schweinberger, 05.12.2021 um 16:49 Uhr

Warmer Becher, kalte Hände, rote Nase und ein breites Grinsen im Gesicht: Weihnachten ohne Christkindlmarkt ist für viele Menschen kaum vorstellbar. Doch selbst wenn der jährliche Genuss auch diesen Winter pandemiebedingt eingeschränkt ist, gibt es andere Wege, sich die Weihnachtszeit zu verschönern. Wie wäre es mit einem Christkindlmarkt zu Hause?

Das funktioniert nämlich auch ohne Garten, Terrasse oder Balkon supergut. Mit Keksen, Ofenkartoffeln und Maroni im Wohnzimmer, die liebsten Freunde um einen herum, und schon kann das Vergnügen starten. Doch eines darf dabei auf gar keinen Fall fehlen: Glühwein! Auch, wenn der altbewährte Klassiker in seiner traditionellen Form die Herzen höherschlagen und den Spiegel steigen lässt, darf ruhig experimentiert werden. Fünf Ideen, wie Sie das aromatische Weihnachtsgetränk aufpeppen können.

1. Herrlicher Apfel-Zimt-Glühwein

Einmal probiert, für immer im Rezeptbuch: Besser kann man diese Variante des Weihnachtsklassikers nicht beschreiben. Die klassisch winterliche Fusion aus Apfel und Zimt kommt bei Groß und Klein stets gut an – bei den Großen noch besser, wenn sie mit Wein aufgepeppt wird. Gerade einmal fünf Zutaten stecken in dem begehrten Getränk: Naturtrüber Apfelsaft, trockener Weißwein, Nelken, Zimtstangen und Sternanis bilden eine harmonische Mischung, die ganz ohne zusätzlichen Zucker auskommt. Sollte es dem einen oder anderen doch etwas an Süße fehlen, kann nach Belieben mit etwa zwei Esslöffeln Honig nachgeholfen werden. Minimalistisch und trotzdem so gut!

2. Süßer, weißer Birnen-Glühwein

Auch bei dieser Variation steht der Weißwein im Vordergrund. Durch seine fruchtige, frische Note verleiht er dem Heißgetränk einen besonderen Touch und schmeckt in Kombination mit den anderen Zutaten einfach unglaublich köstlich. Zu Birnensaft und Weißwein gesellen sich nämlich Ingwer, Zimt, gemahlene Vanille, Anis, Piment und Nelken sowie etwas Zucker. Zusammen ergeben sie ein stimmiges, süßliches und trotzdem kräftiges Trinkerlebnis, das auch auf dem heimischen Balkon grandios schmeckt!

Glühwein aus Äpfel und Birnen | Credit: iStock.com/undefined undefined

3. Winterliche Vanille mit Kirschen oder Orangen

Ein Zweierlei an Geschmacksexplosion: Einmal mit Weißwein und Orangensaft, einmal mit Rotwein und Kirschsaft. Was die beiden gemeinsam haben? Die Beigabe von Vanillemark und vor allem eine Menge weihnachtlichen Genuss. Natürlich teilen sie auch weitere Zutaten miteinander, zum Beispiel Ingwer, Zimtstangen, Sternanis und Nelken. Wer bei diesen Glühwein-Varianten zuschlägt, wird es mit Sicherheit nicht bereuen!

4. Aromatisch mit Johannisbeer- und Cranberry-Saft

Diese Variation ähnelt dem klassischen Glühwein zwar in seiner Farbe, hat geschmacklich allerdings einiges mehr zu bieten. Trockener Rotwein wird mit fruchtigem Johannisbeer- und Cranberry-Saft sowie braunem Zucker, Orangen- und Zitronenscheiben, Zimtstangen, Nelken, Piment und Sternanis verfeinert. Die entstandene Mischung schmeckt süß und behält trotzdem einen herb-säuerlichen Beigeschmack bei. Alles in allem ist sie demnach sehr rund, äußerst geschmackvoll und eine abwechslungsreiche Alternative zum Original.

5. Steirisch regional mit Schilcherwein

Selbst der berühmte steirische Schilcherwein bildet eine außergewöhnliche Basis für den allseits beliebten Weihnachtsklassiker. Aufgekocht mit Wasser, Orangenschalen und -saft sowie mit den altbewährten Glühwein-Gewürzen Sternanis, Zimtstangen, Nelken und etwas braunem Zucker, schmeckt er herrlich aromatisch, leicht süßlich und natürlich nach Winter pur. Diese Kombination aus einem echten, heimischen Qualitätswein, wärmenden Gewürzen und fruchtigem Orangenaroma bringt das Christkindlmarkt-Feeling auch in die eigenen vier Wände.

Junge Frau genießt eine Tasse Glühwein | Credit: iStock.com/gpointstudio

Glühwein als Geschenk

Jedes dieser Rezepte eignet sich nebenbei perfekt als Weihnachtsgeschenk! Durch die geringe Zubereitungszeit lassen sich im Handumdrehen wunderbare Geschenke mit einer persönlichen Note zubereiten - das lässt die Glühweinvariationen natürlich auch als Last Minute-Ideen glänzen. Das fertige Getränk einfach vorsichtig durch ein Sieb in hübsche Flaschen abfüllen, diese dann auf dem Kopf stehend auskühlen lassen, danach noch weihnachtlich verzieren, beschriften und schon ist ein nettes, selbstgemachtes und vor allem schmackhaftes Mitbringsel für Freunde und Verwandte entstanden. Vorlagen für schicke Etiketten und Dekoartikel findet man in zahlreichen Blogs – oder man lässt der eigenen Kreativität freien Lauf! Wie auch immer, klar ist: Weihnachten ohne Glühwein ist wie ein Christbaum ohne Kugeln – urfad!

Zur Autorin

Kulinarik, Reisen, Film & Musik, Psychologie und kreative Hobbys - nur eine kleine Auswahl an Dingen, die Passion Author Helene Schweinberger aus Niederösterreich zu ihren vielfältigen und informativen Textbeiträgen für www.weekend.at inspirieren.