Gault&Millau 2023: Die besten Haubenlokale Österreichs

Der Restaurantguide 2023 ist da und präsentiert die besten Haubenlokale im Land.
Autor: Melanie Ogris, 16.11.2022 um 20:00 Uhr

Jedes Jahr nimmt der einflussreiche Restaurantführer Gault&Millau, benannt nach seinen Gründern Henri Gault und Christian Millau, Haubenlokale genauer unter die Lupe. Auch heuer wurden die Gerichte der besten Köchen verkostet und beurteilt. In der neuen, 44. Ausgabe des Restaurantführers sind die 760 besten Haubenrestaurants Österreichs sowie 160 Empfehlungen zu lesen.

Bewertungssystem

Die Benotung erfolgt nach dem Gault&Millau-Punktesystem: 20 von 20 ist die Idealnote, welche bisher noch nie vergeben wurde. Die Noten beziehen sich dabei nicht auf Ausstattung und Service. Bewertet werden die Frische und Qualität der verwendeten Produkte, Kreativität (zeitgemäße Zubereitung der Landesküche) beziehungsweise Einfallsreichtum in Bezug auf neue Gerichte, Harmonie der Zubereitung (Erhaltung des Eigengeschmacks), Beschaffenheit der Suppen und Saucen sowie die Exaktheit der Garung.

5 Hauben: 19 bis 19,5 von 20 Punkten – Höchstnote für die weltbesten Restaurants.
4 Hauben: 17 bis 18,5 von 20 Punkten – Prägende Küche, führend in Kreativität, Qualität und Zubereitung.
3 Hauben: 15 bis 16,5 von 20 Punkten – Hoher Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität.
2 Hauben: 13 bis 14,5 von 20 Punkten – Sehr gute Küche, die mehr als das Alltägliche bietet.
1 Haube: 11 bis 12,5 von 20 Punkten – Ambitionierte Küche.
Keine Haube, aber mit in der Bewertung: 10 bis 10,5 von 20 Punkten – Gute Küche, wie man sie in jedem gutbürgerlichen Haus voraussetzen kann.

Der neue Restaurantguide 2023 erscheint am 17. November 2022.

Die Besten mit 19 Punkten/fünf Hauben

Konstantin Filippou
Konstantin Filippou, Wien

Silvio Nickol
Silvio Nickol Gourmet Restaurant, Wien

Martin Klein
Ikarus, Salzburg

Karl & Rudolf Obauer
Obauer, Werfen (S)

Benjamin Parth
Stüva, Ischgl (T)

Heinz Reitbauer
Steirereck im Stadtpark, Wien

Die Besten mit 18,5 Punkten/vier Hauben

Juan Amador
Amador, Wien

Andreas Döllerer
Döllerer, Golling (S)

Thomas Dorfer
Landhaus Bacher, Mautern (NÖ)

Fabian Günzel
ænd, Wien

Harald Irka
Am Pfarrhof, Sankt Andrä im Sausal (ST)

Markus & Lukas Mraz
Mraz & Sohn, Wien

Lukas Nagl
Bootshaus, Traunkirchen (OÖ)

Philipp Rachinger
OIS im Mühltalhof, Neufelden (OÖ)

Andreas Senn & Christian Geisler
SENNS.Restaurant, Salzburg

Hubert Wallner
Gourmet Restaurant Hubert Wallner, Dellach/Maria Wörth (K)

Alain Weissgerber Taubenkobel
Schützen am Gebirge (B)

Awards von Gault&Millau

Patissière des Jahres 2023: Lisa Krispel, Genusstheater im Weingut Krispel in Straden (Steiermark)
Präzise, harmonisch, überraschend – wenn die Gäste im Restaurant des Weinguts Krispel glauben, endgültig satt zu sein, schafft es Lisa Krispel, sie mit ihren Kreationen aus Früchten, Beeren, Nüssen und feinem Teig erneut zu verführen.

Service Award 2023: Judith Knittelfelder, Geschwister Rauch, Restaurant und Wirtshaus (Steiermark)
Professionell, aufmerksam, freundlich und stressresistent – Judith Knittelfelder verkörpert geradezu den perfekten Service. Dass sie auch eine äußerst kundige Sommelière ist, muss man da nur mehr am Rande erwähnen.

Newcomerin des Jahres 2023: Parvin Razavi, Restaurant &flora (Wien)
Parvin Razavi verbindet orientalische mit europäischen Traditionen, verzaubert frisches Gemüse mit Säften und Kräutern zu hochkomplexen Gerichten und zeigt in ihrer offenen Küche auch noch, wie sehr ihr das alles Spaß macht.

Lebenswerk 2023: Hedi Klinger, Gasthof Klinger (Oberösterreich)
Man muss nicht Thomas Bernhard gelesen haben, um zu wissen, dass es in Gaspoltshofen die beste Frittatensuppe Ostösterreichs gab, vom Schweinsbraten, den Knödeln und dem Mohnstrudel ganz zu schweigen. „Gab“ – denn Hedi Klinger hat ihren Betrieb dieses Jahr endgültig geschlossen.

Sommelier-Team des Jahres 2023: André Drechsel und Nico Hammerl, TIAN (Wien)

Weinkarte des Jahres 2023: Matthias Pitra und Steve Breitzke, MAST Weinbistro (Wien)

Wirtshaus des Jahres 2023: Sternberg, Gasthaus Messnerei (Kärnten)

Hotel des Jahres 2023: Biohotel Schwanen, Bizau (Vorarlberg)

Ambiente Award 2023: Süddeck, Tulln (Niederösterreich)

Dani Sternad führt gemeinsam mit ihrem Mann Stefan das Wirtshaus des Jahres 2023 – das Gasthaus Messnerei am Sternberg.

Foto: ©Martin Gfrerer