Wundermittel: Werden wir bald länger leben?

Die „Wunder-Arznei“ wird Sirolismus oder Rapamycin genannt, ist im Erdboden auf der Osterinsel zu finden und ist ein bakterielles Abbauprodukt. Erprobt wird der begünstigende Effekt gerade an Hunden, wobei erste Analysen bereits eine verbesserte Herzfunktion zeigen – und das nach nur einigen Wochen. Hunde altern im Vergleich zu Menschen sehr rasch, was eine Überprüfung innerhalb kurzer Zeit ermöglicht.

Erfolg auch bei Mäusen

Die Forscher sind über dieses rasche Resultat äußerst erstaunt. Bei Mäusen hat die erwünschte Wirkung eines verlängerten Lebens bereits funktioniert. Jene Hunde, die den schlechtesten gesundheitlichen Zustand ursprünglich hatten, zeigten die größten Verbesserungen auf. Doch werden auch Menschen durch das Wundermittel länger leben? Die Forscher hoffen, dass nach weiteren erfolgreichen Testungen die Arznei für den Menschen innerhalb des nächsten Jahrzehnts zugänglich sein wird.

Autor: Andreea Iosa, 09.05.2016