So bleibt die neue Bademode länger schön

Kalt auswaschen

Bademode ist durch den hohen Elastananteil sehr empfindlich. Sonneneinstrahlung, Salz- und Chlorwasser setzen dem Material zu. Nach dem Tragen oder Schwimmen sollte der Badeanzug oder Bikini daher einfach mit klarem Wasser ausgespült werden. 

Nicht auswringen

Wringen Sie Ihren Badeanzug oder Bikini nicht aus! Dadurch wird die Elastizität des Stoffes beeinträchtigt und er verliert seine Form. Platzieren Sie Ihre Bademode stattdessen zwischen zwei kleinen Handtüchern und drücken Sie leicht, sodass der Grossteil des Wassers von den Handtüchern aufgesaugt wird. Elastan trocknet schnell -  deshalb unterwegs einfach auf die Wiese zum Trocknen legen oder zuhause auf den Wäscheständer legen und nicht aufhängen. Aber Achtung – nie direkt in die Sonne, denn Sonne bleicht die Farbe aus.

Bei 30 Grad waschen

Nach zwei- bis dreimaligem Tragen sollte das Lieblingsstück in der Maschine gewaschen werden, damit der Schmutz nicht zu tief in das Gewebe eindringt. Am besten im Schonwaschgang bei höchstens 30 Grad waschen. Tipp: Badebekleidung zum Schutz in einen kleinen Wäschesack und am besten mit weiterer Feinwäsche waschen, damit der Wäschesack nicht allein in der Maschine hin und her geschleudert wird. Verzichten Sie beim Waschen auf Weichspüler, dieser lässt den Stoff schneller ausleiern.

Pailletten nicht in die Maschine

Bikinis oder Strandkleider mit Metallic-Verzierungen oder Pailletten sollten mit der Hand gewaschen werden. Verwenden Sie dazu nur wenig flüssiges Feinwaschmittel oder ein mildes Shampoo. Beim Auswaschen auf keinen Fall zu stark rubbeln und die Feuchtigkeit nur vorsichtig ausdrücken.

Flecken vermeiden

Beim Sonnenbaden darauf aufpassen, dass keine Sonnencreme auf den Badeanzug kommt, denn Sonnencremeflecken sind sehr hartnäckig. Sie lassen sich nur durch rasches Waschen mit Flüssigwaschmittel oder mit speziellen Fleckenmittel aus der Drogerie entfernen. Am besten rund 20 Minuten vor dem Tragen eincremen, so kann die Lotion gut einziehen. Beim Nachcremen den Kontakt mit der Badebekleidung möglichst vermeiden.

Autor: Brigitte Biedermann, 22.07.2021