Mode mieten: Das sind die fünf besten Plattformen

Das Kleid für die Party kostet 500 Euro. Warum nicht einfach mieten? Wir stellen fünf erfolgreiche Plattformen vor.
Autor: Brigitte Biedermann, 17.06.2022 um 10:46 Uhr

Der Trend ist eindeutig: Wir wollen uns zwar weiterhin modisch kleiden und die neuesten Taschen ausführen, aber wir wollen sie nicht mehr besitzen. Warum also ein neues Kleid für eine Party nicht mieten oder die Designertasche für 2000 Euro für einen Monat ausleihen? Auf diesen Plattformen geht das.

Kleidung leihen auf unown

Auf der Plattform oder App findet man Kleidung von mehr als 80 Premium- und Fair Fashion Marken wie Closed, Scotch & Soda oder Ivy & Oak. Es gibt zwei Optionen: Entweder einzelne Teile für zwei oder vier Wochen ausleihen oder eine monatliche Membership zum Fixpreis mit Leasing von 2, 4, oder 6 Teilen. Zum Service zählt auch die professionelle Reinigung und Reparatur kleiner Schäden. Nach Ablauf der Leasing-Zeit können die Teile entweder zum Restwert gekauft oder in einer wiederverwendbaren Versandtasche zurückgeschickt werden.

www.unown-fashion.com

Handtaschen-Abo von FOBE

Das Ziel von Fobe: Luxus Accessoires konsumieren, aber die negativen Auswirkungen auf die Umwelt durch weniger Konsum senken. Im Angebot stehen mehrere Varianten der Mitgliedschaft: Die It-Box, die Most wanted-Box und die Style-Box. In allen Abos findet der Austausch der Taschen alle zwei Monate statt. Die Taschen kommen per Post, Retourenlabel für den Rückversand werden zur Verfügung gestellt. Nur beim Unlimited Abo kann man das nächste Modell selbst aussuchen. Die It-Box kostet 99 Euro pro Monat, das Unlimited-Abo gibt es um 119 Euro pro Monat.

www.fobe.me

Endlosfesch: Design-Verleih aus Wien

Beim Endlos Fesch Pop Up trifft man eine Auswahl aus über 450 Designerteilen. Trendige Markenteile, Cocktail- oder Ballkleider können zu einem unschlagbaren Preis vier Wochen ausgeliehen werden. Nach Ende des Leihmonats wird die Ware einfach zum nächsten Pop Up zurückgebracht oder an der Rezeption vom Impact Hub Vienna abgegeben. Die Reinigung wird von Endlos Fesch übernommen.

www.endlosfesch.at 

Dresscoded: Dirndl oder Partykleid mieten

Hier gibt es vor allem Dirndl und Partykleider sowie passenden Schmuck und Blusen zum Ausleihen. Die Geschwister Natascha und Gernot Grün haben Dresscoded gegründet. Das gewünschte Kleid kann für vier bis acht Tage gemietet werden, dann wird es via Post oder DHL mit vorhandenem Retourenlabel zurückgeschickt. Die Reinigung wird übernommen. Jedes Kleid hat seinen eigenen Mietpreis. 

www.dresscoded.com

WeDressCollective: Teile deinen Schrank

Die Plattform wurde im Jahr 2021 von der Österreicherin Jasmin Huber gegründet. Hier kann jeder Mieter oder Vermieter werden und seinen Kleiderschrank öffnen. Filter nach Stadt, Verfügbarkeit, Größe oder Preis. Man kann selbst bestimmen, wie lange man mieten möchte. Reinigung und Abholung kann von der Plattform übernommen werden. Mittlerweile gibt es eine große Community in Wien, Berlin, München und Ungarn. Benefit: Der persönliche Austausch über Lieblingsteile und Trends.

www.wedresscollective.com

 

Tags