So zwängte sich Kim Kardashian ins Kleid von Marilyn Monroe

Was für ein Auftritt: Reality-Star Kim Kardashian trug bei der Met Gala das Original-Kleid von Marilyn Monroe. Der Look war eine Hommage an Marilyn samt gefärbten platinblondem Haar und einem weißen Pelzjäckchen. 

Happy Birthday, Mr. President! 

Marilyn hat das hautenge Glitzer-Kleid bei ihrem legendären Auftritt im Jahr 1962 getragen, als sie dem damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy ein Geburtstagsständchen sang. Das Original-Kleid wurde mehrmals versteigert und gehört nun der Museumskette "Ripley's". Kardashian hat es nur für den Gang über den roten Teppich getragen und sich danach wieder umgezogen, um das Kleid nicht zu beschädigen.

Kardashian musste sieben Kilo abnehmen

Als sie das Kleid anprobiert habe, habe es ihr zunächst nicht gepasst, erzählte Kardashian auf dem roten Teppich der Veranstaltung. Sie hat dann rund sieben Kilogramm abnehmen müssen. "Ich glaube nicht, dass sie dachten, dass ich das schaffen würde, aber ich habe es geschafft."

Drei Wochen keine Kohlenhydrate

Um in das Kleid zu passen hielt die für ihre Kurven bekannte 41-Jährige strenge Diät. "Ich habe seit drei Wochen keine Kohlenhydrate und keinen Zucker mehr gegessen – wenn wir wieder im Hotel sind, gibt es eine Pizza- und Donut-Party." Wie ihr Team trotz Diät versucht sie in das Marilyn-Kleid zu pressen sehen Sie im Video.

 

So wurde beim Kleid getrickst

Wer sich also fragt wie die kurvige Kim in das schmale Kleid passt, bekommt hier die Antwort. In dem Video sieht man nicht nur, dass auch Kim unter dem Kleid ziemlich enge Shapewear trägt, sondern, dass das Kleid hinten gar nicht zu geht. Den Spalt am Rücken und Po hat Kim am roten Teppich mit einem weißen Pelz abgedeckt. Die Profi-Tricks der Stylisten. 

Autor: Brigitte Biedermann, 04.05.2022