Das Naked Dress erobert die Modewelt!

Stars wie auch Sternchen lieben den freizügigen Trend!
Autor: Cornelia Scheucher, 10.05.2022 um 15:09 Uhr

Üppige Roben mit viel Stoff haben nun offiziell ausgedient, denn spätestens seit der diesjährigen Met Gala ist klar: Das Naked Dress ist DAS Kleid der Stunde. Transparente Stoffe sowie viel Glitzer und Pailletten prägen die Looks. Was man darunter trägt? Entweder nichts (nur für ganz Mutige) oder verführerische Dessous. 

Von wegen Sexsymbol!

Ob Sängerin Cher, Topmodel Bella Hadid oder Beyoncé – Stars wie auch Sternchen lieben die freizügigen und eleganten Kleider. Wer jedoch glaubt, dass ein Naked Dress die Trägerin automatisch zum Sexsymbol machen soll, liegt falsch. Vielmehr geht es um weibliche Selbstbestimmung. Quasi: Wer entscheidet, wie ich meinen Körper präsentiere. Das sieht auch Schauspielerin Megan Fox so. Die 35-Jährige gilt als Königin des Trends und sorgt mit ihren Outfits regelmäßig für Wow-Momente. Im Gespräch mit der Vogue erklärte sie die Beweggründe ihres freizügigen Stils. Sie sei jahrelang von der Filmbranche als Sexbombe abgestempelt worden. Um Mode machte sie sich eigentlich kaum Gedanken. Bis ihre Stylistin Maeve Reilly sie dazu ermutigte, nur Kleidung zu tragen, in der sie sich wohl fühle. Für Megan eben das Naked Dress und der Wille, die Macht über ihren sexualisierten Körper zurückzubekommen. 

Wie und wo trägt man es?

Zugegeben: Für den Alltag ist der Trend nichts. Für den Club oder die Cocktailbar jedoch schon. Und es muss ja nicht immer ein Naked Dress sein: Ein transparentes Oberteil mit einem schönen BH zieht genauso alle Blicke auf sich! 

Wer Inspiration sucht – wir zeigen die schönsten Star-Styles! 

Sie war eine der ersten, die ein Naked Dress zu einer Gala trug: Bei den Oscars 1988 erschien Sängerin Cher in diesem Look von Bob Mackie. Perlen und Paletten bedeckten die wichtigsten Körperstellen. Auf anfängliche Empörung folgte große Begeisterung. 

Foto: ©LENNOX MCLENDON / AP / picturedesk.com