Männer und Schönheits-OPs: Was Männer machen lassen, was es kostet

Der Druck steigt. Männer können sich heute nicht mehr ohne Weiteres auf ihrer gottgegebenen Attraktivität ausruhen (Ausnahmen finden sich hier). Ob beim Flirten oder im Berufsleben, ästhetische Defizite werden gnadenlos abgestraft. Geheimratsecken, hängende Augenlider oder Fett, wo ein Sixpack sein sollte: All das macht vor allem eins, nämlich alt.

Männer scheuen weder Spritze noch Skalpell

Will man so jung und dynamisch rüberkommen, wie Man(n) sich fühlt, bleibt also häufig nur der Besuch beim Spezialisten. Und warum auch nicht? Eingriffe haben unter Frauen das Tabu nahezu eingebüßt. Botox und Filler gegen Falten gelten heute schlicht als Erweiterung des Anti-Aging Arsenals. So offen geben die meisten Männer den Gang zum Beauty-Doc heute (noch) nicht zu, aber die Zahlen sprechen für sich. 

Rund 20 Prozent der Schönheitspatienten sind männlich, so Dr. Boris Todoroff, Fachgruppenobmann für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie der Österreichischen Ärztekammer. Und: Die Eingriffe an Männern verzeichneten innerhalb weniger Jahre einen  deutlichen Anstieg. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie veröffentlichte jetzt Zahlen zu den häufigsten Behandlungen und OPs an Männern im Corona-Jahr 2020.

Die häufigsten Eingriffe bei Männern

Eine Hand zeichnet in einem Männergesicht Linien für einen Eingriff ein

1. Platz: Botolinum (Markenname Botox)

Das Nervengift glättet die Stirn und Krähenfüße, hebt Augenbrauen an und zögert Faltenbildung hinaus. Pro Injektion ab ca. 200 Euro. 

2. Platz: Filler

Hyaluroninjektionen sind ein bewährtes Mittel, um Konturen zu straffen und Falten aufzufüllen. Pro Region ab ca. 300 Euro.

3. Platz: Augenlidstraffung

Sorgt für einen wacheren Blick, lässt deutlich jünger und sogar intelligenter wirken.  Kosten: ab 1.500 Euro. Ein komplettes Facelift kann übrigens auf gut 10.000 Euro kommen.

4. Platz: Brustverkleinerung

Der Eingriff zur Verkleinerung bei Gynäkomastie („Männerbrust“)  kommt häufiger vor als vielleicht vermutet. Kosten: ca. 2.000 Euro.

5. Platz:  Fettabsaugung

Je nach Körperregion muss man mit 2.500 bis 6.000 Euro rechnen.

 

 

Autor: Andrea Schröder, 29.04.2021