Hier kommt Hollywood: 2015 - Das Jahr der Blockbuster

Fast & Furious 7, Jurassic Park IV, Mad Max – Fury Road, Minions, Mission Impossible 5... – sieht man sich die Liste der großen Kinostarts im noch jungen Jahr an, findet man viele „alte Bekannte“. Kein Wunder, angesichts der Tatsache, dass die Umsätze der großen Hollywoodstudios im Jahr 2014 um gute fünf Prozent hinter jenen des Rekordjahres 2013 (Einnahmen von rund 903 Millionen Euro) zurückblieben. Als „Bank“ geltende Blockbuster wie die 100 Millionen Dollar-Produktion "Transcendence" mit Johnny Depp oder der zweite Teil der Graphic-Novel-Verfilmung "Sin City" erwiesen sich als Flop. Und Hoffnungsträger wie "Pompeii" blieben dann doch weit hinter den Erwartungen zurück. Es scheint also fast, als ob die Hollywood-Bosse ganz bewusst auf eine Flut von bewährten Sequels setzen. Schließlich gilt es jede Menge eingefleischter Fans der Serien zu bedienen, was die Wahrscheinlichkeit klingender Kassen drastisch erhöht. Im Folgenden eine Auswahl der Bekanntesten neuen, alten Filme.

Fast & Furious 7

Den Reigen der Sequels eröffnet ab 2. April der siebente Teil von Fast & Furious: Hier gibt Paul Walker seine letzte Vorstellung des Rennprofis und Ex-Agenten Brian O’Connor. Nachdem der Schauspieler als einer der wichtigsten Stars der Fast & Furious-Reihe bei einem Autounfall im November 2013 ums Leben gekommen war, wurden die Dreharbeiten zunächst eingestellt. Vier Monate später entschied man sich, mit Körperdoubles und Computeranimationen den Film fertigzustellen. Die Story des Blockbusters ist so solide wie wenig überraschend: Ian Shaw (Jason Statham) will für seinen Bruder Owen Rache nehmen. Dom Toretto (Vin Diesel), Mia (Jordana Brewster) und Brian geraten dabei ins Visier des wild entschlossenen Rache-Engels.

Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron

Nach dem gigantischen Erfolg von „Marvel’s The Avengers“ kehren die Avengers am 30. April mit AVENGERS: AGE OF Ultron zurück.

Es ist einige Zeit vergangen, seit die Avengers New York gegen den Angriff einer außerirdischen Armee verteidigt haben. Seither ist jeder seinen eigenen Weg gegangen. Als Milliardär Tony Stark ein stillgelegtes Friedensprogramm reaktiviert, gerät die Situation plötzlich außer Kontrolle, das Schicksal der Erde steht auf dem Spiel. Gemeinsam müssen sich die Avengers Iron Man, Thor, Hulk, Captain America, Black Widow und Hawkeye gegen den scheinbar übermächtigen Ultron stellen, der entschlossen ist, die gesamte Menschheit auszulöschen. Um seine Pläne zu vereiteln, müssen die Avengers unberechenbare Allianzen eingehen und in eine Schlacht von globalen Ausmaßen ziehen. Age of Ultron bildet den Abschluss der zweiten Phase des Marvel Cinematic Universe: Die Blockbuster Iron Man 3, Thor – The Dark Kingdom sowie The Return of the First Avenger werden zusammengeführt. Für Drehbuch und Regie zeichnet auch diesmal Joss Whedon verantwortlich.

Mad Max – Fury Road

Die erste Folge von Mad Max wurde 1980 ausgestrahlt. 1981 folgte Mad Max II – Der Vollstrecker und 1985 kam Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel in die Kinos. Treue Fans warten seit genau 30 Jahren auf eine Fortsetzung – und sie werden Mitte Mai für ihre Geduld belohnt! Fury Road ist nun der Auftakt zu einer neuen Trilogie um den postapokalyptischen Outlaw, der diesmal von Tom Hardy gespielt wird. Max Rockatansky, besser bekannt als Mad Max (Tom Hardy) ist nach den Ereignissen aus Mad Max III auf der Flucht. Gemeinsam mit einer Gruppe Überlebender donnert er in einem zum Panzer umgebauten Sattelschlepper durch die Wüste, der von Imperator Furiosa (Charlize Theron) gefahren wird. Sie werden verfolgt von degenerierten Gesetzlosen in schwer bewaffneten Wüsten-Autos. Ein erbitterter Krieg auf der Straße entbrennt, Action pur!

Jurassic Park 4: Jurassic World

14 Jahre nach Jurassic Park 3 kommt Anfang Juni der vierte Teil in die Kinos. Jurassic World ist eine direkte Fortsetzung der Trilogie und kein Reboot oder Remake, wie anfangs vermutet. Regie führt Colin Trevorrow, produziert wird der Film von Frank Marshall. Jurassic World spielt 22 Jahre nach den Ereignissen im ersten Teil der Jurassic Park-Trilogie. Wie es sich John Hammond einst erträumt hatte, wurde die Isla Nubar inzwischen zu einem Vergnügungspark mit echten Dinosauriern, der jährlich Millionen von Besuchern verzeichnen kann. Alles scheint sicher im Park, doch – nicht wie könnte es anders sein – diese Ruhe täuscht…

Minions

Ein Highlight für Zeichentrickfans kommt im Juli in die Kinos: Die Minions Kevin, Stuart and Bob stammen aus den Animationskomödien Ich – Einfach unverbesserlich und Ich – Einfach unverbesserlich 2. Ursprünglich als Nebenfiguren in diesen beiden Filmen konzipiert, kamen sie beim Publikum unerwartet gut an. Einspielergebnisse von weltweit 543 Millionen für den ersten Teil und 854 Millionen für den zweiten Teil sind zum Großteil den Minions zu verdanken. Grund genug, den kleinen gelben Gestalten einen eigenen Blockbuster zu widmen. Minions erzählt hauptsächlich die Geschichte der kleinen gelben Helfer vor ihrer Bekanntschaft mit dem Superschurken Gru. Regie führen Pierre Coffin (Ich – Einfach unverbesserlich) und Kyle Balda.

Terminator 5: Genisys

„I´ll be back!“ – diese Drohung hat er wahr gemacht. Ex-Governator Arnold Schwarzenegger kehrt am 9. Juli als Terminator zurück. Beim fünften Teil der Reihe handelt es sich allerdings nicht um eine Fortsetzung, sondern um ein Reboot (Fortsetzung einer Filmreihe von Vorne) unter der Regie von Alan Taylor. Genisys leitet damit den Beginn einer neuen Trilogie ein. Im Gegensatz zur Handlung von „Terminator“ trifft Sarah Connor (Emilia Clarke) schon als Kind auf den T-800 (Arnold Schwarzenegger). Nachdem Sarahs Eltern von einem Terminator ermordet wurden, nimmt sich der T-800 des 9-jährigen Mädchens an und zieht es groß.

James Bond 24

James Bond ist die am längsten laufende und eine der erfolgreichsten Filmreihen aller Zeiten. Skyfall, der 23. James Bond Film, war ein weltweites Box Office Phänomen. Der Film startete in 70 Ländern auf Platz eins und spielte weltweit über 1,1 Milliarden Dollar ein. Grund genug, gespannt zu sein auf Bond Nummer 24, der zum Teil in Sölden sowie in Obertilliach und am Altausseer See gedreht wurde, und in dem neben Daniel Craig auch Christoph Waltz mitwirkt. Zum Plot, ab Ende Oktober in den Kinos: Eine mysteriöse Nachricht aus Bonds Vergangenheit setzt ihn auf die Fährte einer zwielichtigen Organisation, die er aufzudecken versucht. Während M damit beschäftigt ist, politische Mächte zu bekämpfen, um den Secret Service am Leben zu erhalten, kann Bond eine Täuschung nach der anderen ans Licht bringen, um die schreckliche Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter SPECTRE verbirgt.

Star Wars 7 – The Force Awakens

Mit Star Wars 7 startet im Dezember 2015 die von Walt Disney angekündigte dritte Star Wars-Trilogie unter der Regie von J.J. Abrams. Angeblich soll der Blockbuster zeitlich etwa 30 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter beginnen und vom Wiederaufbau der Republik nach dem Fall des Imperiums handeln. Durch den zeitlichen Abstand können auch die Schauspieler der Krieg der Sterne-Filme in ihren entsprechend gealterten Rollen wieder auftreten: Mark Hamill als Luke Skywalker, Harrison Ford als Han Solo und Carrie Fisher als Leia.

Mission Impossible 5

Kurz vor Weihnachten soll sich Tom Cruise als Agent Ethan Hunt auf seine bereits fünfte Mission begeben – besonders besinnlich wird es dabei allerdings sicherlich nicht zugehen. Der Spionage-Thriller wurde und wird unter der Regie von Christopher McQuarrie in Großbritannien, Marokko und Wien gedreht.

06.03.2015