Über Nacht abnehmen: 5 entwässernde Lebensmittel

Wenn das Wasser in unserem Körper nicht vom Gewebe in den Kreislauf transportiert wird, bleibt es in den Zwischenzellräumen stecken. Das Ergebnis: Wassereinlagerungen an den falschen Stellen. Mit Sport und der richtigen Ernährung können diese Problemzonen allerdings erfolgreich behandelt werden.

Diese entwässernden Lebensmittel helfen beim Abnehmen:

1. Sellerie

Das grüne Gemüse besteht zu 88 Prozent aus Wasser und gilt als eine der wertvollsten Quellen von Vitaminen und Mineralien wie Eisen oder Kalium. Besonders letzterer Inhaltsstoff weist entwässernde Eigenschaften auf. Aufgrund seines extrem niedrigen Kaloriengehalts kann Sellerie in großen Mengen verzehrt werden.

2. Tomaten

Das Fruchtgemüse enthält wichtige Inhaltsstoffe wie Vitamine, Eisen, Phosphor, Kalzium, Magnesium und Antioxidantien. Gerade wegen seines hohen Kaliumgehalts wirken Tomaten besonders entwässernd.

3. Artischocken

Artischocken haben verdauungsfördernde sowie entwässernde Eigenschaften. Der Grund: Cynarin, ein Naturstoff der in vielen Pflanzen vorkommt. Dieser ist für den bitteren Geschmack verantwortlich. Um ihre wohltuenden Eigenschaften am besten entfalten zu können, sollten Artischocken roh gegessen oder gekocht sowie mit Öl und Zitrone gewürzt werden.

4. Zitronen

Die gelbe Zitrusfrucht wirkt nicht nur erfrischend, sondern auch antiseptisch und entwässernd. Ein Glas Zitronenwasser (lauwarm) am Morgen oder über den Tag verteilt, ist der natürlichste Detox-Drink.

5. Wassermelone

Aufgrund ihres hohen Wassergehalts - um die 92 Prozent - eignen sich Wassermelonen perfekt, um Flüssigkeitseinlagerungen zu bekämpfen. Besonders im Sommer gibt es kaum eine erfrischendere Frucht.

Autor: Izabela Lovric , 07.07.2020