Oberländer Mundart-Rapper begeistern die Nation

Knapp ein Jahr ist es her, dass Rapper Yo!Zepp und die DJs Chrisfader und Testa ihr Konzeptalbum "Von Seiten der Gemeinde" veröffentlicht haben. Einen derartigen Erfolg ihres Werks hätte sich das Trio wohl kaum träumen lassen. Regelmäßig wurde vor allem die Single "Ochsamusi" auf FM4 gespielt. Die aus Oberländer Regionalsendern entnommenen Sprachsamples, welche die Crew in ihren Tracks einbaut, entwickelten rasch einen gewissen Kultstatus.

Erfolg auch in Ostösterreich

17 Titel enthält das Debütalbum, die meisten gespickt mit kernigen Sprüchen von Gemeindepolitikern, Fasnachtsnarren oder anderen Leuten, die in den vergangenen Jahren im Oberländer Rundfunk mehr oder weniger geistreiche Dinge zu sagen hatten. In mühevoller Kleinarbeit bastelte die Crew witzige Zwiegespräche aus Raps und Samples. Diese bringen nicht nur jene Zuhörer zum Schmunzeln, die jedes Dialekt-Wort verstehen. Auch in Ostösterreich findet "Von Seiten der Gemeinde" Anklang, wie die Nominierung für den FM4-Amadeus-Award 2015 zeigt. Am Ende reichte es zwar nicht ganz für die bei aufstrebenden Bands begehrte Auszeichnung, die Fangemeinde wird aber von Tag zu Tag größer.

Zusammengenommen sammelten die Tracks von "VSDG" bereits um die 100.000 Klicks auf Youtube, Auftritte in Linz und Wien stehen Ende März/Anfang April bevor. Danach gibt es für Tiroler Fans wieder die Gelegenheit sich den Raps, Samples und live produzierten DJ-Beats hinzugeben. Am 5. April gastieren Yo!Zepp, Chrisfader und Testa im Alten Kino in Landeck, am 2. Mai in der Cantina Vecchia und am 12. Juni im Treibhaus in Innsbruck.

Tags

Autor: Alexandra Nagiller, 12.03.2015