Erster offizieller Auftritt von Caitlyn Jenner: Tränen bei den ESPY-Awards

Bei den ESPY-Awards in Los Angeles stellte

Caitlyn Jenner

alle in den Schatten. Für die 65-Jährige war es nicht nur der erste öffentlicher Auftritt nach ihrem Coming-Out als transsexuell. Auch ihre Dankesrede hätte emotionaler nicht sein können.

Caitlyn Jenner fordert mehr Toleranz

Caitlyn Jenner wurde bei den "Oscars des Sports" für besonderen Mut ausgezeichnet. In ihrer Rede machte sie sich für mehr Toleranz und Akzeptanz stark. "Wenn es etwas in meinem Leben gibt, das ich kenne, ist es die Kraft des Rampenlichtes. Manchmal ist sie überwältigend, aber mit der Aufmerksamkeit kommt auch die Verantwortung. Was du sagst und tust wird von Millionen Leuten registiert", begann Caitlyn Jenner ihre Ansprache und fügte hinzu: "Diese Transformation war für mich härter als alles, was ich mir je vorstellen konnte. Transgender-Leute verdienen euren Respekt."

Der ehemalige Olympia-Star dankte vor allem seiner Familie. "Ich wollte nie jemanden verletzen", so Jenner unter Tränen. "Ich wollte immer, dass meine Kinder stolz auf ihren Vater sind. Ihr habt mit so viel zurückgegeben. Ich bin so dankbar, euch alle in meinem Leben zu haben." Caitlyns Töchter Kendall, Kylie, Khloe, Kourtney,

Kim

waren natürlich unter den Zuschauern und lauschten der rührenden Rede. Ein wirklich bewegender Moment – den das Publikum mit stehenden Ovationen belohnte.

Autor: Elisabeth Spitzer, 16.07.2015