Party im Grünen: Papierblumen selbst gemacht!

Sommerparty, diesmal im August, und ich hatte wie immer keine Idee, was ich für Deko machen sollte. Die Gäste waren schon eingeladen, das Menü stand, doch irgendwas fehlte – genau ... "die Dekoration". Schließlich dachte ich an die frischen Sonnenblumen, die im Garten standen, doch meine kleine schattige Balkon-Nische verschwand irgendwie nicht. Es musste was anderes her - Papierblumen, die auch den schattigen Bereich zum Erblühen bringen. Von der gelben Papierblume, die ich dort platzierte, waren die Gäste begeistert. So eine Deko hatten sie zu einem kühlen Bier und Grillwürstchen nicht erwartet!

Dieses Material benötigen wir:

  • Schere
  • Uhu oder Bastelkleber
  • Kordel aus Garn
  • Geschenkbänder
  • Tixo
  • Buntes Krepppapier (2,0mx50cm) in den Farben, die ihr gerne mögt. In diesem Fall haben wir noch die Sommerfarben Gelb, Blau, Hellblau, Weiss, Rot,Grün und Violett.

Bastelanleitung:

1. Schneidet nun von beiden Krepppapierrollen jeweils ein 15 cm breites Stück ab

2. Den Rest am besten gleichmäßig wie eine Ziehharmonika zusammenfalten. Je nach Faltabstand variiert dann die Breite der Blütenblätter.

3. Danach werden die gefaltenen Seiten miteinander zusammengeklebt und übereinander gestapelt mit Tixo fixiert und noch einmal mit Kleber zusammengeklebt.

4. Zum Schluss werden noch Krepppapierstreifen von 2 cm Breite in verschiedenen Farben zusammengedreht und mit Kleber rechts und links befestigt. Fertig ist die Papierblume!

Schreiben und Basteln ist seit ihrer Schulzeit die große Leidenschaft von Weekend-Bloggerin Elisabeth aus Klagenfurt. In Ihrer Bastelstube probiert sie gerne immer wieder etwas Neues aus. Denn immer die gleiche Dekoration wird schnell langweilig, findet sie! Ihre Basteltipps teilt sie auf www.weekend.at.

Alle Blog-Beiträge von Elisabeth Christof

Autor: Elisabeths Kreativ-Blog, 29.08.2017