Wegen Priester: Tausende Taufen ungültig

In Arizona legte ein katholischer Priester sein Amt nieder, weil er über Jahre einen „schweren“ Fehler begangen hatte. Tausende sind davon betroffen.
Autor: Melanie Ogris, 16.02.2022 um 13:54 Uhr

Der katholische Gemeindepfarrer Andres Arango teilte über die Website seiner Kirchengemeinde Saint Georgy mit, dass er sein Amt niedergelegt hat - er möchte einen Fehler, den er jahrelang begangen hatte, wiedergutmachen. Tausende Taufen, die er durchführte, wurden nämlich als ungültig erklärt. Der Grund ist kaum zu glauben: Statt wie vorgeschrieben „Ich taufe dich“ soll Arango „Wir taufen dich“ gesagt haben.

Arango ist einsichtig

Die Diözese hat in Rücksprache mit dem Vatikan den Entschluss gefasst, dass alle von Priester Arango durchgeführten Taufen hinfällig sind. Obwohl der Priester die heiligen Taufworte nicht beabsichtigt falsch ausgedrückt hat, seien die Folgen für tausende Christen gravierend. In nächster Zeit möchte sich Andres Arango den Betroffenen zuwenden.