Von schön bis schräg: Nixen und Co. in New York

Warum tummeln sich denn da Meerjungfrauen, Wassermänner und andere fantastische Unterwasserwesen durch die Straßen von New York?
Autor: Conny Engl, 23.06.2022 um 15:05 Uhr

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte der größte Kunstumzug in den Vereinigten Staaten heuer endlich wieder stattfinden. Mit schrillen, schillernden, sagenhaft schönen, aber auch super schrägen Kostümen wurde am 18. Juni die 40. Mermaid Parade auf der Halbinsel Coney Island im Stadtbezirk Brooklyn, New York gefeiert.

Fantastisches Fest

Mit der kunterbunten Parade läuten die Amerikaner traditionellerweise den Sommer ein. Rund 3.000 Teilnehmer und hunderttausende Besucher aus den anderen New Yorker Bezirken finden sich dazu jährlich zusammen. Trotz vieler freizügiger Verkleidungen, ist die Veranstaltung auch bei Familien sehr beliebt. Wie sehr sich die Teilnehmer auf die Parade gefreut haben, sieht man jedenfalls anhand der aufwendigen und fantasievollen Kostüme. Aber werfen Sie gerne selbst einen Blick in unsere Bildergalerie:

Foto: ©ALEX KENT / AFP / picturedesk.com