Umfrage: Wie soll man mit Werken wie „Corsage“ umgehen?

Der Sisi-Film mit Florian Teichtmeister in der Hauptrolle wird nicht für den Auslands-Oscar nominiert. Ob es gerechtfertigt ist, ein Gesamtwerk für die Taten eines Einzelnen zu bestrafen, sorgt in Österreich für Diskussionsstoff.
Autor: Simone Reitmeier, 24.01.2023 um 15:08 Uhr

Durch den „Fall Teichtmeister“ ist in Österreich eine Debatte entbrannt: Wie ist mit Filmen, Serien oder auch Büchern umzugehen, deren Darsteller oder Verfasser sich des sexuellen Missbrauchs oder der Belästigung strafbar gemacht haben? Sind derartige Werke aus dem Verkehr zu ziehen oder müssen das Gesamtwerk und einzelne Künstler getrennt voneinander betrachtet werden?

Keine Oscar-Nominierung

Die Academy hat entschieden, den Film „Corsage“ mit Florian Teichtmeister in der Hauptrolle nicht für die Oscars zu nominieren. Bei den British Academy Film Awards wurde „Corsage“ als „Bester nicht-englischer Film“ als Kandidat in die Kategorie aufgenommen. Wir würden gerne wissen, welchen Umgang Sie für richtig halten.

Umfrage

"Fall Teichtmeister"

Schritt №720924

Wie soll mit einem Werk umgegangen werden, wenn bei Urheber oder Darstellern der Verdacht einer Straftat, wie sexueller Missbrauch oder Belästigung, besteht?