Nächster Schritt: Nasenmaske fürs Essen?

In Mexiko ist eine Schutzmaske fürs Essen patentiert worden. In Korea sorgt die „Kosk“ für einen Hype.
Autor: Stefanie Hermann, 28.03.2022 um 09:22 Uhr

Ein neue Maskenvariante sorgt in den sozialen Medien für ordentliche Aufregung. Forscher in Mexiko haben eine Maske entwickelt, die nur die Nase bedeckt. Die Mini-Maske soll beim Essen Schutz bieten. Je nach Hersteller gibt es Modelle, die zunächst normal über Mund und Nase getragen werden und nur für die Konsumation nach oben gefaltet werden.

Wie sinnvoll ist die Nasenmaske?

Die Nasenmaske soll das Infektionsrisiko beim Essen minimieren. Das Ausmaß des Schutzes ist jedoch überschaubar. Epidemologen können der Idee wenig abgewinnen. Der Schutz sei zwar besser als gar nichts, wirklich viel bringen würde er aber nicht.

Normal in Korea

Während die Erfindung in den sozialen Medien für Aufregung sorgt, ist sie in Asien längst bekannter Alltagsgegenstand zu sehen. In Südkorea hat die "Kosk" einen regelrechten Hype ausgelöst. Kosk steht für "ko" (koreanisch für Nase) und "mask".