Jugendwort des Jahres: Noch kann abgestimmt werden

Der Countdown für die Abstimmung für das „Jugendwort des Jahres 2022 “ läuft. Die drei Favoriten sind schon bekannt.
Autor: Melanie Ogris, 03.10.2022 um 12:57 Uhr

Macher, Smash und Bodenlos – das sind die Top 3, die es in die finale Abstimmung für das „Jugendwort des Jahres 2022“ des Langenscheidt Verlags geschafft haben.

Verkündung am 25. Oktober

Bis Mitte September konnte im Online-Voting für eines der Top 10 Jugendwörter abgestimmt werden. Diese waren: Gommemode, SIU, Smash, wild, Diggah, Macher, bodenlos, slay, Sus, Bre/Bro. Aus den drei beliebtesten Wörter kann nun noch bis zum 18. Oktober der Favorit gewählt werden. Das Jugendwort des Jahres wird am 25. Oktober verkündet.

Jugendwörter der Vergangenheit

Seit 2008 wird jedes Jahr das Jugendwort des Jahres gesucht. Diese waren in den letzten 14 Jahren folgende:

  • 2021: cringe - peinlich
  • 2020: lost - verwirrt
  • (2019: kein Jugendwort)
  • 2018: Ehrenmann/Ehrenfrau - guter Mensch
  • 2017: I bims - Ich bin es
  • 2016: fly sein - jemand geht besonders ab
  • 2015: Smombie - Zusammensetzung aus Smartphone und Zombie: Person, die beim Gehen auf das Handy schaut und dadurch nichts mitbekommt.
  • 2014: Läuft bei dir - gut gemach/du hast es drauf
  • 2013: Babo - Chef/Chefin
  • 2012: YOLO - You only live once
  • 2011: Swag - Lässigkeit
  • 2010: Niveaulimbo - Sinnlose Gespräche, bei denen das Niveau konstant sinkt.
  • 2009: hartzen - (sinnlos) herumhängen
  • 2008: Gammelfleischparty - Ü-30-Party