Tragisch: Zwei Tote bei Flugzeugabsturz in der Steiermark

Wrack und Passagiere wurden im Wechselgebiet stundenlang mit Hubschraubern gesucht.
Autor: Stefanie Hermann, 24.07.2022 um 09:16 Uhr

Im steirischen Wechselgebiet sind am Samstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Der 56-jährige Pilot und sein 67-jähriger Bekannter waren mit einem Sporflugzeug von Pinkafeld gestartet. Bereits 15 Minuten nach Start hatte der Pilot einen Notruf wegen Rauch im Cockpit abgesetzt. Weil der Pilot danach nicht mehr erreichbar war, wurde prompt eine großflächige Suchaktion gestartet.

Jede Hilfe zu spät

Weil die Position nur grob geschätzt werden konnte, rückten die Einsatzkräfte mit Hubschraubern aus. Trotzdem kam für die beiden Insassen jede Hilfe zu spät. Gegen 16:30 Uhr sichtete ein Hubschrauber Wrackteile im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod festellen.

Unfallursache unklar

Die Unfallursache ist noch unklar.  Die Flugunfallskommission untersucht den Absturz in Zusammenarbeit mit Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark. Die Angehörigen der beiden Männer werden von einem Kriseninterventionszentrum betreut.