Femizide nehmen in Österreich Überhand

Innerhalb nur eines Monats sind in Österreich sechs Femizide verübt worden. Fünf davon führten zum Tod der Frau, bei einem schwebt die Frau noch in Lebensgefahr.
Autor: Lukas Steinberger-Weiß, 13.06.2022 um 15:13 Uhr

Femizide, also Morde an Frauen sind in Österreich derzeit leider häufig zu berichten. So sind seit 13. Mai 2022 bis heute (Femizid und Selbstmord in Groß-Enzersdorf) sechs Femizide verübt worden (5 davon mit direkter Todesfolge). Eine Twitter-Userin listet alle Fälle auf:

Traurige Bilanz

Dieser blutige Monat ist aber sinnbildlich für das Jahr 2022. Seit Jahresbeginn ist es bereits zu 17 Femiziden gekommen. Bei 15 davon waren Männer die Täter, bei 2 davon Frauen. Das berichten die autonomen Frauenhäuser in einem Bericht. 2021 kamen im Jahresverlauf 31 Frauen durch Femizide um.