Welcher Impfstoff für die dritte Booster-Impfung?

In der Sendung "Milborn" auf PULS 4 klärt Christoph Wenisch, Leiter der Infektiologie der Klinik Favoriten, auf, wer welchen Impfstoff für die dritte Booster Impfung verwenden sollte.

Schutz nimmt trotz Antikörperstatus ab

Wenisch empfiehlt die dritte Impfung unabhängig vom Antikörrperstatus. Antikörper zu haben sagt nur aus, dass die Impfung (oder Infektion) im Immunsystem angeschlagen hat - der Schutz nimmt trotzdem ab. "Wer heute viele Antikörper hat, hat morgen nicht automatischen einen guten Schutz", so Wenisch.

 

Impfstoffe für die dritte Booster-Impfung:

  • Nach 2xPfizer - auch das 3. Mal Pfizer
  • Nach 2x Moderna - auch das 3. Mal Moderna, aber die halbe Dosis
  • Nach 2x AstraZeneca - entweder Pfizer oder Moderna
  • Nach Johnson - entweder Pfizer oder Moderna
Autor: Brigitte Biedermann, 05.11.2021